Verhinderte mit seinem Last-Minute-Tor die Niederlage: David Alaba.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Ein Schuss ins rot-weiß-rote Glück
03/26/2013

Ein Schuss ins rot-weiß-rote Glück

David Alaba rettet mit einem Treffer in der 92. Minute das Unentschieden in Irland.

von Bernhard Hanisch

Wie meinte doch Österreichs Teamchef erst kürzlich. Ja, im Fußball könne es verdammt schnell gehen. Es ging verdammt schnell. Dabei schien Marcel Kollers Mannschaft reif zu sein für den ersten Auswärtssieg seit Oktober 2011 (4:1 in Aserbaidschan). Ein Auswärtssieg, der so wichtig gewesen wäre im Rennen um die WM-Tickets für Brasilien 2014.

Doch in der 21. Minute ereilte Österreich im zum Kühlschrank gewordenen Aviva-Stadion von Dublin der Gefrierschock. Koller sah nicht viel Grund nach dem 6:0 gegen die Färöer großartige Veränderungen im Mannschaftsgefüge vorzunehmen. Also kein Marc Janko, eine weitere Chance für Philipp Hosiner im Angriff. Der einzige personelle Wechsel: Harnik kam auf der rechten Seite zum Einsatz, ersetzte Andreas Ivanschitz.

Schnell, kombinationsreich, den Ball flach haltend, so sollten den Iren die drei Punkte abgenommen werden. Das Rezept schien zunächst aufzugehen. Weil Junuzovic immer wieder für die Akzente im österreichischen Spiel sorgte. Weil die Hintermannschaft dicht hielt bei den anfänglich ungelenk wirkenden Angriffen der Iren.

Es war auch Junuzovic, der in der 11. Minute Ciaran Clark vom Ballbesitz befreite, auf das irische Tor losstürmte und mittels Querpass Martin Harnik ideal bediente: 0:1 – ein Spielverlauf nach Maß.

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Republic of Ireland's James McClean and Austria's …

Austria's Martin Harnik celebrates his goal with t

Swansea, Wales, Fussball, WAL-AUT, Wales - Oester

IRELAND SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Fussball, Irland - Oesterreich, IRL- AUT

Austria's Zlatko Junuzovic challenges Ireland's Ci

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

IRELAND SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Bitterer Ausfall

Und es war wieder Junuzovic, der unfreiwillig die Dramaturgie des Spiels in die entgegengesetzte Richtung lenkte. Genauer gesagt: Es war McCarthy, der dem Treiben des österreichischen Spielgestalters ein Ende setzte. Mit einem bösen Foul, Junuzovic verließ humpelnd den Platz. Dahin war das Selbstbewusstsein, der Spielfluss, der 2700 mitgereisten Österreichern ziemlich optimistisch gestimmt hatte.

Noch in der numerischen Unterlegenheit seiner Mannschaft ließ sich Pogatetz zu einer seiner unbedachten Attacken hinreißen. Das Hineinrutschen am Rande des Strafraums hatte Folgen. Shane Long fiel, der Schiedsrichter pfiff und Jonathan Walters glich per Elfmeter aus. (25.).

Plötzlich war Stimmung in der irischen Bevölkerung. Ja, wenn die Iren kommen, dann tun sie es mit Wucht, hatte Koller am Tag vor dem Spiel erkannt . Aber wo war die Reaktion gegen diese ungestüme Anrennen auf der österreichischen Seite? Marko Arnautovic wandelte im Nirgendwo, Harnik und Kavlak fielen zurück, auch David Alaba erwische nicht gerade seinen besten Tag. Auch Hosiner lernte die Härte des internationalen Fußballerlebens so richtig kennen.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die logische Konsequenz: Fuchs übersah Walters 2:1 per Kopf.

Heißes Finish

Schon glaubte man das alte Lied zu hören: Österreich bemühte sich nach dem Wechsel, aber am Ende fehlt die Reife und auch das nötige Glück für einen Punktegewinn. Doch dieses Mal sollte die Weigerung, nie aufzugeben, doch belohnt werden. David Alaba traf in der 92. Minute mit einem abgefälschten Schuss. Ein Unentschieden, das alles offen hält in der Gruppe. Immerhin. Dabei wäre mehr drinnen gewesen im Schneegestöber.

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Fussball, Irland - Oesterreich, IRL- AUT

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Irland - Oesterreich

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

IRELAND SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

Austria's David Alaba scores against Ireland durin

IRELAND SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

FUSSBALL WM-QUALIFIKATION: IRLAND - ÖSTERREICH

Ergebnisse und Tabelle

Irland - Österreich 2:2 (2:1) Dublin. Tore: Walters (25./Elfer, 45.+1), bzw. Harnik (11.), Alaba (92.)

Deutschland - Kasachstan 4:1 (3:0) Nürnberg. Tore: Reus (23., 90.), Götze (27.), Gündogan (31.) bzw. Schmidtgal (46.)

Tabelle
1. Deutschland 6 5 1 0 22:07 15 16
2. Österreich 5 2 2 1 13:4 9 8
3. Schweden 4 2 2 0 8:5 3 8
4. Irland 5 2 2 1 09:10 -1 8
5. Kasachstan 6 0 1 5 02:15 -13 1
6. Färöer 4 0 0 4 02:15 -13 0

Meinungen

David Alaba (ÖFB-Torschütze zum 2:2): "Wir haben uns sehr viel vorgenommen. Jetzt sind wir erleichtert, dass wir etwas mitnehmen dürfen. Wir haben sehr gut begonnen und gut dagegen gehalten, doch mit der Zeit ist es schwierig geworden. Nichtsdestotrotz haben wir im Großen und Ganzen sehr okay gespielt."

Christian Fuchs (ÖFB-Kapitän): "Wir haben den Kampf angenommen und sind mit dem Punkt verdient belohnt worden. Wir waren über die 90 Minuten gesehen die klar bessere Mannschaft. Für mich war es nur eine Frage der Zeit, bis uns das Tor gelingt. Dieser Punkt kann Gold wert sein."

Marcel Koller (ÖFB-Teamchef): "Wir haben gut angefangen und sind auch in Führung gegangen. Dann haben wir ein bisschen nachgelassen, sicher auch durch die Verletzung von Junuzovic. Die Iren waren wie erwartet extrem zweikampfstark, kopfballstark und sind mit viel Wucht in die Partie gegangen. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Mannschaft bis zum Schluss an den Ausgleich glaubt. Und das ist auch belohnt worden. Sicher braucht man dafür auch Glück, aber das hatten wir bis jetzt eh noch nicht. Auch das Match gegen Schweden wird sehr intensiv werden. Es gilt, weiter unseren Weg zu gehen."

Kasachstan zu schwach für Deutschland

Vier Tage nach dem 3:0-Erfolg in Kasachstan hatten die Deutschen auch im Heimspiel in Nürnberg keine Probleme. Nach zwei Stangenschüssen sorgten drei Dortmunder für die 3:0-Pausenführung. Reus (23. Minute), Götze (27.) und Gündogan (31.) brachten die vorerst um Klassen besseren Deutschen innerhalb von acht Minuten in Richtung Kantersieg.

Deutschland klar besser

Die Deutschen dürften sich noch über die Erlebnisse in der Kabine unterhalten haben, die Kasachen verkürzten unmittelbar nach Wiederbeginn durch Schmidtgal auf 1:3. Heinrich Schmidtgal, so der vollständige Name des Linksfußes, übersiedelte als Kleinkind mit der Familie nach Deutschland und spielt derzeit bei Greuther Fürth. Seit 2010 hat er einen Pass seines Geburtslandes Kasachstan (damals Sowjetunion). Die Herrschaften mit deutschem Pass waren aber auch danach klar überlegen, Reus traf noch zum 4:1.

Niederlande mit Punktemaximum

In derGruppe Dspielen die Niederlande auf höchster Ebene. Sie konnten einen fulminanten 4:0-Heimsieg gegen Rumänien einfahren. Es war der sechste Sieg im sechsten Qualifikationsspiel. Der Vorsprung auf die zweitplatzierten Ungarn, die in der Türkei nur zu einem 1:1 kamen, beträgt sieben Punkte.Rafael van der Vaart sorgte in der zwölften Minute per Flachschuss für die Führung der von Beginn an überlegenen Gastgeber. Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Niederländer fast im Minutentakt zu Chancen. Van der Vaart verfehlte das Tor noch, doch dann traf Stürmerstar Robin van Persie von Manchester United erst per Kopf (55.) und erhöhte dann per Elfmeter (64.) auf 3:0. Jeremain Lens erzielte in der Schlussminute das 4:0.

Pflichtsieg von Portugal

Mit einem Pflichtsieg gegen Aserbaidschan wahrten die Portugiesen ihre WM-Chance. In Baku wurde auch ohne den gesperrten Superstar Cristiano Ronaldo nach Startschwierigkeiten 2:0 durch. Mit nun elf Punkten liegt Portugal in Gruppe F einen Punkt hinter den spielfreien Russen, die zwei Spiele weniger austrugen.

Germany's Reus celebrates after he scored against

GERMANY SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

FRANCE SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

AZERBAIJAN SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATIO

The Czech Republic's Petr Cech reacts during their

MONTENEGRO SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATIO

NETHERLANDS SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATI

Malta midfielder Andre Schembri, right, pulls Ital…

BRITAIN SOCCER FIFA WORLD CUP 2014 QUALIFICATION

Ergebnisse und Tabellen

Gruppe A

Serbien - Schottland 2:0 (0:0) Novi Sad. Tore: Djuricic (60., 65.)

Belgien - Mazedonien 1:0 (0:0) Brüssel. Tor: Hazard (62.)

Wales - Kroatien 1:2 (1:0) Swansea. Tore: Bale (21./Elfer) bzw. Lovren (77.), Eduardo (87.)

Tabelle

Gruppe B

Armenien - Tschechien 0:3 (0:0) Eriwan. Tore: Vydra (47., 81.), Kolar (94.)

Dänemark - Bulgarien 1:1 (0:0) Kopenhagen. Tore: Agger (63./Elfer) bzw. Manolew (51.)

Malta - Italien 0:2 (0:2) Ta'Qali. Tore: Balotelli (8./Elfer, 45.). Anm.: Mifsud (Malta) verschoss Elfer (16.)

Tabelle

Gruppe C

Irland - Österreich 2:2 (2:1) Dublin. Tore: Walters (25./Elfer, 45.+1), bzw. Harnik (11.), Alaba (92.)

Deutschland - Kasachstan 4:1 (3:0) Nürnberg. Tore: Reus (23., 90.), Götze (27.), Gündogan (31.) bzw. Schmidtgal (46.)

Tabelle

Gruppe D

Estland - Andorra 2:0 (1:0) Tallinn. Tore: Henri Anier (45.+1), Lindpere (61.)

Türkei - Ungarn 1:1 (0:0) Istanbul. Tore: Yilmaz (63.) bzw. Böde (71.)

Niederlande - Rumänien 4:0 (1:0) Amsterdam. Tore: Van der Vaart (12.), Van Persie (56., 65./Elfer), Lens (91.)

Tabelle

Gruppe F

Aserbaidschan - Portugal 0:2 (0:0) Baku. Tore: Bruno Alves (63.), Almeida (79.). Gelb-Rot: Aliyev (Aserbaidschan/55.)

Nordirland - Israel 0:2 (0:0) Belfast. Tor: Refaelov (78.), Ben Basat (85.)

Tabelle

Gruppe H

Ukraine - Moldawien 2:1 (0:0) Odessa. Tore: Jarmolenko (61.), Chatscheridi (70.) bzw. Suvorov (80.). Rote Karte: Stepanenko (92./Ukraine)

Polen - San Marino 5:0 (2:0) Warschau. Tore: Lewandowski (21./Elfer, 50./Elfer), Piszczek (28.), Teodorczyk (61.), Kosecki (92.)

Montenegro - England 1:1 (0:1) Podgorica. Tore: Damjanovic (76.) bzw. Rooney (6.)

Tabelle

Gruppe I

Frankreich - Spanien 0:1 (0:0) Paris. Tor: Pedro (58.). Gelb-Rote Karte: Pogba (Frankreich/78.)

Freitag, 07.06.2013 Finnland - Weißrussland

Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.