Sport | Fußball 05.12.2011

Ein laues Spiel in Wiener Neustadt

Wr. Neustadt und Wacker Innsbruck trennten sich mit einem torlosen Remis, das man schnell vergessen wird.

Zweitausendvierhundert Fans hofften auf einen ansehnlichen Fußballabend im Stadion von Wiener Neustadt - und das war er auch, zumindest, was die Rahmenbedingungen anging: Der Sommerabend war lau, das Spiel freilich auch.

Neustadt-Trainer Stöger hatte auf drei Positionen umgestellt, Kral, Felix und Stanislaw rückten für Troyansky, Pollhammer und Lindner in die Startelf, während auf Seiten der Innsbrucker Burgic und Schütz wieder ran durften.

Vor der Pause tasteten die Teams einander ab, wobei es die Gastgeber mit der Umsetzung von Peter Stögers Forderung nach mehr Einsatz übertrieben und vor allem als Foulspieler auffielen. Innsbruck hatte zwar mehr vom Spiel, wusste das jedoch nicht zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel wurden beide Mannschaften für rund 20 Minuten aktiver, ohne einander aber allzu sehr in Bedrängnis zu bringen - so blieb es beim für Neustadt eher schmeichelhaften 0:0.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Reaktion

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011