Doppelpass mit SOS Kinderdorf

Gute Sache: Die Spieler von Westligist Wattens (Bild: Hörtnagl , Weissenbrunner, v.li.) sind für SOS Kinderdorf am Ball. Trainer Kirchler ist<br />
Botschafter.
Foto: Christian Forcher

Regionalliga West: Die WSG Wattens schenkt den Trikot-Sponsorplatz an SOS Kinderdorf.

Die Idee kam von einem Spieler. "Warum", fragte also Martin Weissenbrunner, Abwehrchef von Regionalligist Wattens, "warum stellen wir unsere Dressen nicht für etwas Sinnvolles zur Verfügung."

Drei Jahre lang hatten die Wattener keinen Trikotsponsor, nun wandelt die Werkself auf den Spuren des FC Barcelona, der seit Jahren für UNICEF Werbung macht.
Beim Saisonauftakt heute daheim gegen die Red Bull Juniors ziert der Schriftzug von SOS Kinderdorf das Trikot der WSG Wattens. "

Das ist eine gelebte Partnerschaft", erklärt Trainer Roland Kirchler, der selbst als Botschafter von SOS Kinderdorf auftritt. Die Spieler haben eine Haus-Patenschaft über 3000 Euro übernommen, dazu werden zwei Euro jedes verkauften Tickets an SOS Kinderdorf gespendet, die Nachwuchsteams werden regelmäßig gegen Kinder und Jugendliche aus den Einrichtungen spielen.

Übrigens: Auch bei einem Aufstieg in die 1. Liga würde das Logo von SOS Kinderdorf auf den Trikots bleiben. Die Partnerschaft ist für mehrere Jahre vorgesehen.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?