Sport | Fußball
21.08.2017

Doppelpack: Neymar spielt in Paris groß auf

Der teuerste Fußballer der Geschichte hält nach zwei Partien für Paris SG schon bei drei Treffern.

Neymar da Silva Santos Júnior hat sich offenbar gut und schnell in Paris eingelebt. Erst seit drei Wochen ist der Brasilianer für Paris Saint-Germain am Ball, doch von Anlauf- und Anpassungsschwierigkeiten war bisher nichts zu bemerken. Ganz im Gegenteil: Neymar ist bereits das Um und Auf beim Starensemble aus der französischen Hauptstadt.

Beim 6:2 gegen Toulouse war der 25-Jährige jedenfalls der Mann des Spiels. Der Brasilianer erzielte nicht nur zwei Tore, der 222-Millionen-Transfer-Rekordhalter bereitete zudem auch noch drei Treffer vor. Damit hält Neymar nach zwei Einsätzen für Paris SG schon bei drei Treffern. Sein Verein liegt nach drei Runden mit dem Punktemaximum voran.

Starker Oscar

Neben Meister AS Monaco hat ein weiterer Verein die ersten drei Partien gewinnen können: AS St-Étienne, der neue Verein von Óscar Garcia. Dem ehemaligen Coach von Red Bull Salzburg ist beim französischen Traditionsklub ein perfekter Einstand gelungen. Am Wochenende feierte St-Étienne einen 3:0-Erfolg gegen Amiens. Dabei saß der Ex-Rapidler Robert Beric auf der Bank – der Slowene hat unter Óscar noch keine Minute gespielt.