Hoffnungsträger: Nigerias Teamkeeper Vincent Enyeama.

© Deleted - 1945231

WM-Serie, Teil 2
05/06/2014

Die "Super Eagles" setzen auf eine geschmeidige "Katze"

Nigeria hat sich als erstes Team aus Afrika für das Turnier in Brasilien qualifiziert. Die Hoffnungen ruhen auf einem Torhüter mit Weltklasseformat.

von Stephan Blumenschein

Vincent Enyeama brachte als Keeper von Hapoel Tel Aviv schon die Stürmer von Rapid und Salzburg im Europacup zur Verzweiflung. Ähnliches soll dem 31-jährigen Keeper nun bei der WM in Brasilien mit den Stürmern der Gruppengegner Argentinien, Bosnien und Iran gelingen.

Erstmals seit 1998 wollen die "Super Eagles" beim Treffen der Weltbesten die Gruppenphase überstehen. Und da ist es natürlich positiv, dass einer der weltbesten Torhüter den Rückhalt der Mannschaft bildet.

Enyeama hat sich längst einen Namen in der Fußballwelt gemacht. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist er die Nummer eins Nigerias, die WM 2014 ist seine bereits dritte Endrunde.

Und in der französischen Ligue 1 ist der in Kaduna geborene Keeper hauptverantwortlich dafür, dass OSC Lille auf dem besten Weg ist, wieder einen Startplatz in der Champions-League-Qualifikation zu fixieren.

Nur 22 Gegentreffer kassierte Enyeama in 36 Ligaspielen, in 21 Partien blieb der 31-Jährige, dem sie in seiner Heimat den Spitznamen "Katze" verpasst haben, ohne Gegentor – und das, obwohl es erst seine erste Saison als Stammkeeper bei den Nordfranzosen ist.

Elfmeterspezialist

Nach seinem Wechsel von Hapoel Tel Aviv 2011 hatte sich Enyeama bei Lille zunächst nicht durchsetzen können. Nach einer Saison auf der Ersatzbank wechselte der Elfmeterspezialist, der Strafstöße nicht nur gerne abwehrt, sondern auch selbst schießt, leihweise zurück in die israelische Metropole, allerdings nicht zu seinem Ex-Klub, sondern zu Maccabi.

Geholt wurde er übrigens von Johan Cruyffs Sohn Jordi, der Generalmanager bei Maccabi Tel Aviv ist. Enyeama war ein Goldgriff und maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein erstmals nach zehn Jahren Erfolglosigkeit wieder einmal Meister werden konnte.

Beim zweiten Anlauf brachte Enyeama seine gute Form aus Israel nach Frankreich mit. Seit Saisonbeginn ist er die unumstrittene Nummer 1 beim OSC Lille. Aber die größte Bewährungsprobe wartet noch auf ihn: im Juni und vielleicht Juli bei der WM in Brasilien.

Die WM-Teilnehmer

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.