Der Favorit: Das Ernst-Happel-Stadion ist zwar alt, hat aber den besten Rasen in der Liga.

© Agentur Diener/DIENER / Eva Manhart

Fußball
12/19/2014

Rapid hat besten, Grödig schlechtesten Rasen

Der Rasen im Ernst-Happel-Stadion schneidet bei einer Umfrage unter Spielern am besten ab.

Europaweit zählt es zwar längst nicht mehr zu den Top-Stadien, in der Gunst der heimischen Profis aber steht es ganz oben: In der traditionellen Umfrage der Fußballer-Gewerkschaft (VdF) haben die Spieler das Geläuf des Wiener Ernst-Happel-Stadions zum besten Rasen der Bundesliga gewählt. Am schlechtesten bewertet wurde erneut das Grün in Grödig.

Auf der zehnstelligen Bewertungsskala erhielt die temporäre Heimstätte von Rapid die Durchschnittsnote 9,7 und holte damit klar vor der Generali-Arena der Austria (8,1) und der Rieder Arena (7,9) den Spitzenplatz.

Dahinter folgen Altach und Salzburg (beide 7,0), Admira Wacker und Sturm Graz (6,5), Wr. Neustadt (5,8), der WAC (5,4) und Grödig (5,1). Das Grödiger Stadion lag schon in der Umfrage, die am Ende der Saison 2013/’14 veröffentlicht wurde, auf dem letzten Platz.

In der Sky-Go-Erste-Liga wurde der Rasen des SKN St. Pölten mit der Note 8,3 am besten bewertet. Wie immer gut schnitt in der Wertung auch der Zweite Mattersburg (7,9) ab. Schlusslicht in der Tabelle ist mit einem Durchschnittswert von 4,7 der Floridsdorfer AC.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.