Karim Onisiwo hat derzeit nicht leicht lachen, weil er auf die Spielgenehmigung für Mainz wartet.

© Georg Diener Agentur Diener/DIENER / Alex Domanski

Fußball
02/06/2016

Die FIFA erteilte Karim Onisiwo die Spielerlaubnis

Der österreichische Teamstürmer kann schon nächste Woche für Mainz spielen.

Der Weltverband FIFA hat schnell und im Sinne des Sportlers entschieden. Nach nur zwei Wochen erteilte die FIFA die provisorische Spielberechtigung. Nun steht einem Debüt des Teamstürmers für Mainz nichts mehr im Weg.

Die Vorgeschichte: Der Wiener hat seinen Verein, den SV Mattersburg letztes Jahr geklagt und Recht bekommen. Laut Urteil wurde sein Vertrag rückwirkend aufgelöst. Onisiwo, der im März 24 Jahre alt wird, sah sich als vertragsloser Spieler und verließ in der Winterpause den Verein.

Aber sein erster Auftritt im Trikot von Mainz ließ auf sich warten. Die Mainzer wandten sich wegen der Freigabe an den Deutschen Fußball-Bund. Dieser leitete das Ansuchen an den ÖFB weiter, dieser an die Bundesliga und Mattersburg weiter. Doch die Mattersburger, die gegen das Urteil in Berufung gegangen sind, verweigerten die Freigabe. Der ÖFB informierte den DFB, dieser die Mainzer. Diese wandten sich an den Weltverband, der schnell entschieden hat.

Onisiwo kann rein bürokratisch spielen, ist derzeit aber leicht verletzt.