Sport | Fußball
05.08.2017

Deutschland: Die Bayern holen den Supercup

Im Finale schlugen die Münchner Gastgeber Dortmund im Elferschießen

Die Münchner Bayern holten den ersten Titel der neuen Saison – und vertrieben vor allem die aufkommende Sorge über die Form der Mannschaft vorerst. Zwei Wochen vor dem Start in die Bundesliga setzte sich der Meister aus München ohne den angeschlagenen Alaba im Elfmeterschießen des Supercups beim Cupsieger aus Dortmund mit 5:4 durch. Torhüter Sven Ulreich parierte zwei Elfmeter von Rode und Bartra.
Wie schon bei den Schlappen gegen Mailand (0:4), Liverpool (0:3) und Napoli (0:2) erwischten die Münchner einen Fehlstart. In der 12. Minute leistete sich Abwehrspieler Javier Martinez einen folgenschweren Ballverlust. Diesen Fehler nutzte US-Nationalspieler Pulisic zur Führung der Borussia. Sechs Minuten später schlug aber Lewandowski zurück. Nach der neuerlichen Führung der Dortmunder durch Aubameyang (71.) sorgte Piszczek per Eigentor noch für den Ausgleich zum 2:2 (87.).

Erstmals in einem Profi-Spiel in Deutschland kam am Samstagabend der Video-Beweis zum Einsatz: Beim 1:1 und beim 2:2 für die Bayern gab Schiedsrichter Felix Zwayer erst nach Rücksprache mit seinem Videoassistenten die Treffer – wegen Abseitsverdachts.