Marvin Plattenhardt (re.) mit AFD-Politiker Frank Scheermesser

© Twitter/AFD Berlin

Sport Fußball
03/15/2017

Hertha BSC erwirkt einstweilige Verfügung gegen AfD

Hertha-Spieler Plattenhardt hatte die Rechtspopulisten angehalten, einen Tweet mit einem Foto von sich zu löschen.

Der deutsche Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat nach eigenen Angaben eine einstweilige Verfügung gegen die AfD erwirkt. Das Berliner Landgericht habe dem Antrag des Vereins stattgegeben, erklärte Hertha-Sprecher Marcus Jung am Mittwoch. Bei der Unterlassungsverfügung geht es um die Verletzung der Persönlichkeitsrechte des Spielers Marvin Plattenhardt.

Plattenhardt hatte die Rechtspopulisten am Samstag angehalten, einen Tweet mit einem Foto von sich umgehend zu löschen. Nach dem 2:1 gegen Dortmund hatte sich der AfD-Abgeordnete und Partei-Sportsprecher Frank Scheermesser in Fan-Pose zusammen mit dem Schützen des Siegtores fotografieren lassen.

Dazu hatte die AfD-Fraktion getwittert: „Unser Abgeordneter mit dem Siegtorschützen“ und in Anspielung auf die Heimstärke der Herthaner im Olympiastadion: „Langsam wird die Serie unheimlich.“ Laut Plattenhardt hatte sich der Abgeordnete nicht vorgestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.