Sport | Fußball 05.12.2011

Derby-Niederlage für müde Grazer

Meister Sturm Graz muss sich in Kapfenberg mit 0:3 geschlagen geben und verliert Matthias Koch mit Schlüsselbeinbruch.

Wenn du Punkte brauchst, dann fahr nach Kapfenberg. Sturm Graz hatte in der Vorsaison alle Steirer-Derbys gewonnen, dabei 13 Tore erzielt und keines bekommen.

Derzeit zieht nicht einmal dieser Schmäh, der Ausflug nach Kapfenberg brachte im dritten Bundesliga-Spiel der Saison nicht den ersten Sieg, sondern die erste Niederlage, die mit 0:3 sogar recht hoch ausfiel.

Chancen gaben es auf beiden Seiten. Ins Tor traf aber Micic, der mit einem Schuss aus 20 Metern Kapfenbergs ersten Treffer gegen Sturm seit dem 3. April 2010 erzielte. Und die Grazer? Zu unentschlossen, zu zaghaft. Kurz nach der Pause traf Taboga per Kopf nur die Stange.

Die Grazer warfen dann doch alles nach vorne, vergaben zuviele Chancen und mussten aus einem Konter das nächste Tor hinnehmen. Felfernig konnte unbedrängt marschieren und bezwang Gratzei (67. Minute). Es kam noch schlimmer: Der eingewechselte Ordos traf kurz vor dem Ende per Kopf zum 3:0.

Transfers

Nächsten Mittwoch steht schon Zestafoni vor der Tür. Steigt Sturm auf, werden die Grazer wohl noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Jürgen Säumel, zuletzt bei Duisburg, soll heimgeholt werden. Vor allem auch deshalb, weil sich am Samstag Koch (Schlüsselbeinbruch) in die ohnehin schon lange Verletztenliste eintrug.

Auch wenn Dudic bald einsatzbereit ist: Sturm braucht dringend Verstärkung in der Verteidigung.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Spielbericht

  • Reaktion

  • Ergebnisse

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011