© apa

Sport Fußball
12/05/2011

Der Meister will in der Fremde gewinnen

Sturm Graz will in Mattersburg endlich seinen ersten Auswärtssieg in dieser Saison feiern.

Meister Sturm Graz hat nach der Länderspielpause ein klares Ziel vor Augen, im sechsten Anlauf soll endlich der erste Auswärtssieg der Saison her.

Die Vorzeichen vor dem Spiel in Mattersburg am Sonntag stehen gut, die Grazer haben gegen die Burgenländer in den letzten 18 Bundesligaspielen nicht verloren. Mattersburg wartet zudem auch noch auf den ersten Heimsieg in dieser Saison. Bei den mit 13 Punkten aus zehn Spielen nur auf Rang sechs liegenden Grazern ist nach der ÖFB-Teamchef-Findung Ruhe eingekehrt, Trainer Franco Foda hat allmählich wieder die Qual der Wahl.

Toptorjäger Roman Kienast meldete sich mit einem Treffer beim 4:1-Testsieg gegen Kalsdorf zurück, zudem sind auch Andreas Hölzl und Ferdinand Feldhofer wieder einsatzbereit.

Franz Lederer erwartet aufgrund der interessanten Konstellation eine offene Partie. "Beide Teams stehen unter ihren Ansprüchen da", sagt der längstdienende Coach der Bundesliga. Der hat sich mit Verletzungspech herumzuschlagen: Ilsanker brach sich in Kapfenberg den Mittelfuß, Tormann Schartner musste an der Schulter operiert werden. Dazu ist Michael Mörz noch gesperrt.