Sport | Fußball
08.06.2017

Conte serviert Chelsea-Star Costa per SMS ab

Der englische Meister soll vorhaben, den Spanier im Sommer zu verkaufen. Eine Rückkehr zu Atletico Madrid ist unwahrscheinlich.

Antonio Conte, Trainer des englischen Fußball-Premier-League-Siegers Chelsea, soll seinem Stürmer Diego Costa per SMS mitgeteilt haben, dass er nicht mehr mit ihm plane. Das sagte der 28-jährige Spanier, der in der abgelaufenen Saison 20 Tore in 35 Ligaspielen erzielte, nach dem Länderspiel gegen Kolumbien am Mittwoch. "Meine Beziehung zum Trainer war schlecht dieses Jahr, das ist schade", meinte Costa.

Costa liebäugelt mit einer Rückkehr zum spanischen Club Atletico Madrid, bei dem er schon von 2010 bis 2014 auf Torjagd ging. Die "Rojiblancos" müssen aber noch eine Transfersperre absitzen, ein Wechsel wäre erst im Jänner 2018 möglich. "Ich würde gerne zurückkehren, aber es ist schwer, vier bis fünf Monate nicht zu spielen. Es ist ein WM-Jahr, ich muss spielen", sagte der Stürmer mit schwierigem Charakter. Der Vertrag des gebürtigen Brasilianers beim englischen Meister läuft noch bis 2019.

Englischen Medienberichten zufolge könnte es für Costa in Richtung Italien gehen. Der AC Milan soll Interesse zeigen.