Sport | Fußball
27.02.2018

Chelseas Hazard ist Europas bester Dribbler

Eden Hazard ist der beste Dribbler in Europas Topligen, auf den Plätzen folgen Neymar und Messi. Das ergeben Zahlen von angesehenen Fußballstatistikern.

Gemessen an Quantität und Qualität ist Eden Hazard in Europas Topligen der beste Dribbler. 8,5 Mal geht der Belgier pro Spiel ins Dribbling, in 75 Prozent der Fälle hat er damit Erfolg - im Schnitt dribbelt er also 6,2 Mal pro Match erfolgreich durch die gegnerische Abwehr. Neymar, der zweitbeste Dribbler, gelingen zwar insgesamt mehr seiner Dribblings (7,3 Mal pro Spiel), benötigt dafür aber wesentlich mehr Versuche als Hazard (11,7 pro Spiel).

Auf Platz drei in der Rangliste folgt Lionel Messi. Der Argentinier hat die gleiche Erfolgsrate wie Neymar (62 Prozent), ist insgesamt damit aber nicht ganz so erfolgreich wie sein Ex-Mannschaftskollege, nämlich "nur" 5,5 Mal pro Match. Die Top Fünf komplettieren Lyons Taguy Ndombélé und Mousa Dembélé von Tottenham, sie liegen ex aequo auf Platz vier. Dembélé hat mit 88 Prozent seiner Dribblings Erfolg, besser ist in den Top 50 keiner.

Aushängeschild Arnautovic

Während Frankreich die Liste dominiert - neun Franzosen sind unter den ersten 15 - hat es auch ein Österreicher unter die besten 100 geschafft. Marko Arnautovic liegt mit 2,2 erfolgreichen Dribblings pro Spiel und einer Erfolgsrate von 58 Prozent auf Platz 87. Erfasst werden allerdings nur die fünf größten europäischen Ligen, also die Premier League, die Serie A, La Liga, die Ligue 1 und die deutsche Bundesliga.

Das Ranking haben die Fußballstatistiker von CIES Football Observatory erstellt und herausgegeben. Die Kooperation wird von der FIFA unterstützt und ist eine Zusammenarbeit zwischen dem CIES (Internationales Zentrum für Sportstudien in der Schweiz) und der französischen Universität Franche-Compté. Bei der Dribblinganalyse berufen sie sich auf Daten, die Opta sammelt und anbietet. Das ganze Ranking gibt es hier.