Sport | Fußball 13.03.2018

CL: Zwei Zitterpartien für ManUnited und AS Roma

Manchester United's Paul Pogba, center, gestures in front of Sevilla goalkeeper Sergio Rico during the Champions League round of… © Bild: AP/Miguel Morenatti

Die Engländer peilen ihr erstes CL-Viertelfinale seit vier Jahren an, die Italiener müssen gegen Donezk eine Aufholjagd starten.

Manchester United sieht sich bereit, im Konzert der Großen mitzumischen. Nach vier Jahren Pause peilen die Red Devils wieder den Einzug ins Viertelfinale der Champions League an. Nach einem torlosen Remis im Hinspiel gegen den FC Sevilla soll am Dienstagabend (20.45 Uhr/live Sky) im heimischen Old Trafford nun alles klar gemacht werden.

Jose Mourinho hatte vor dem Duell mit Sevilla leicht lachen. In der Premier League entschied der Portugiese am Wochenende das Prestigeduell mit Liverpool (2:1) für sich. Davon könne man sich freilich nichts kaufen, betonte Mourinho jedoch. "Im modernen Fußball lebt man Tag für Tag, Woche für Woche und Spiel für Spiel. Ich kann mir vorstellen, dass alles, was wir in den vergangenen Wochen erreicht haben, vergessen wird, wenn wir gegen Sevilla verlieren", meinte er.

Ebenfalls auf den Sprung in die Runde der besten acht hofft die AS Roma. Die Italiener müssen im Heimspiel gegen Schachtjor Donezk jedoch ein 1:2 wettmachen. Zuletzt stand die Roma vor zehn Jahren im Viertelfinale der europäischen Königsklasse. Schachtjor schaffte dies einmal 2011 – damals gegen die Roma.

( kurier.at ) Erstellt am 13.03.2018