Nervenstark: Schalke- St├╝rmer Choupo-Moting verwertete einen Elfmeter in letzter Sekunde.

┬ę APA/EPA/MARIUS BECKER

Champions League
10/22/2014

Schalke half ein Fehlpfiff in letzter Sekunde

Dank eines geschenkten Elfmeters bleiben die Deutschen auf Aufstiegskurs.

Die Torrichter sind in der Champions League eigentlich auch daf├╝r da, den Schiedsrichtern bei schwierig zu entscheidenden Situationen zu unterst├╝tzen, damit diese korrekte Entscheidungen treffen. Bei der Dienstag-Partie zwischen Schalke und Sporting Lissabon (4:3) war aber genau das Gegenteil der Fall, da entschied der russische Schiedsrichter Sergej Karrasew nach Intervention des Torrichters f├Ąlschlicherweise auf Elfmeter. Denn Sporting-Spieler Adrien Silva hatte den Ball mit dem Kopf und nicht mir seinem Arm ber├╝hrt.

Schalke-St├╝rmer Eric Maxim Choupo-Moting war das egal, er lie├č sich die Chance zum Siegestreffer f├╝r seine Mannschaft nicht entgehen und verwertete den zu Unrecht verh├Ąngten Elfmeter in der 93. Minute.

Neo-Trainer Roberto Di Matteo musste tief durchatmen, nachdem er bei Schalke erstmals die Gef├╝hlsachterbahn durchlitten hatte. "Es war ein ereignisreiches Spiel. Die Fans hatten sicher mehr Spa├č als ich. Wenn du das Spiel als Trainer analysieren musst, ist das wahnsinnig", sagte der italienische Trainer nach dem Happy End im Krimi gegen Sporting Lissabon.

Unter dem Strich ├╝berwog beim Coach die Freude ├╝ber den Heimsieg, mit dem die Deutschen die Achtelfinal-Chancen in der Champions League enorm verbesserte. "Am Ende z├Ąhlen die drei Punkte. Wir sind gl├╝cklich, dass wir das Spiel noch f├╝r uns entscheiden konnten", meinte der Italiener.

"Ein Remis w├Ąre f├╝r uns wie eine Niederlage gewesen", meinte der eingewechselte Choupo-Moting. Der Kameruner behielt nach dem turbulenten Spielverlauf und der zwischenzeitlichen 3:1-F├╝hrung die Nerven. "Ich habe mich gut gef├╝hlt und wollte ihn reinmachen. Zuvor war ich mit meiner Leistung nicht zufrieden", berichtete Choupo-Moting ├╝ber einen kleinen Disput mit Klaas-Jan Huntelaar. Beide sind laut Di Matteo als Elfmetersch├╝tzen auserkoren, so mussten sie es untereinander ausmachen.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.