Neymar & Co. konnten Milan nicht bezwingen.

© APA/DANIEL DAL ZENNARO

Champions League
10/22/2013

Milan trotzt Barca ein Remis ab

Borussia Dortmund feiert im Topspiel der Hammergruppe F einen 2:1-Auswärtssieg bei Arsenal.

Es war einiges los am Dienstag in Europas großen Fußball-Arenen. Die Champions League bot auch abseits der 0:3-Heimpleite der Austria gegen ein übermächtiges Team von Atlético Madrid durchaus Beachtenswertes.
In Mailand gab es ein Gigantenduell, das so wirklich eigentlich keines mehr ist. Denn AC Milan lebt mehr von der glorreichen Vergangenheit als von der tristen Gegenwart – und das ganz im Gegensatz zum Gegner FC Barcelona.

Gegen den Tabellenführer der spanischen Primera Division erreichte der Tabellen-Achte der Serie A aber immerhin ein 1:1. Das Spiel hatte schon ausgezeichnet für Milan begonnen. Nach einem Fehler in der Abwehr der Katalanen stellte Ex-Real-Star Robinho schon in der 9. Minute auf 1:0. Doch Barcelona ließ sich nicht wirklich schocken. Außerdem hat man ja einen Lionel Messi: Der kleine Argentinier erzielte mit seiner zweiten gelungenen Aktion den 1:1-Ausgleich (23.). Dabei blieb es auch.

Dazu gab es mit Arsenal – Dortmund und Schalke – Chelsea zwei Duelle London gegen Ruhrpott. Diese endeten mit zwei Auswärtssiegen.

Chelsea gewann bei Schalke durch zwei Tore des Spaniers Fernando Torres und durch einen Treffer des Belgiers Eden Hazard locker mit 3:1. Damit haben die Engländer die Auftaktheimpleite in Gruppe E gegen den FC Basel wettgemacht. Der Schweizer Meister enttäuschte in Bukarest, kam gegen den bisherigen Punktelieferanten nur zu einem 1:1-Remis.

Einen extrem wichtigen Auswärtssieg feierte Borussia Dortmund mit dem 2:1 bei Arsenal. Lewandowski entschied in der Schlussphase eine ausgeglichene Partie. Weil Napoli im Parallelspiel bei Marseille mit 2:1 gewann, halten in Gruppe F Arsenal, Dortmund und Napoli bei je sechs Punkten.

Zenit überrascht

Im zweiten Spiel der Austria-Gruppe gewann Zenit St. Petersburg überraschend 1:0 beim FC Porto und das unverdient. Obwohl die Russen nach dem Ausschluss von Herrera (6.) fast das gesamte Spiel in Überzahl agierten, ging spielerisch wenig. Aber die Portugiesen hatten im Abschluss Pech, während Zenit Glück hatte: Kerschakow verwertete die einzige herausgespielte Chance des Spieles.

Bilder vom Champions-League-Abend

Gesammelte Ergebnisse und Tabellen

Gruppe E

Steaua Bukarest - FC Basel 1:1 (0:0)
Tore: Tatu (88.) bzw. Diaz (48.)

FC Schalke 04 - Chelsea 0:3 (0:1)
Tore: Torres (5., 69.), Hazard (87.). Schalke: Fuchs auf der Ersatzbank

Tabelle

Gruppe F

Arsenal - Borussia Dortmund 1:2 (1:1)
Tor: Giroud (41.) bzw. Mkhitaryan (16.), Lewandowski (82.)

Olympique Marseille - SSC Napoli 1:2 (0:1)
Tor: Ayew (86.) bzw. Callejon (42.), Zapata (67.)

Tabelle

Gruppe G

FC Porto - Zenit St. Petersburg 0:1 (0:0)
Tor: Kerschakow (86.). Gelb-Rote Karte: Herrera (Porto/6.)

Austria Wien - Atletico Madrid 0:3 (0:2)
Tore: Raul Garcia (8.), Diego Costa (20., 53.)

Tabelle

Gruppe H

Celtic Glasgow - Ajax Amsterdam 2:1 (1:0)
Tor: Forrest (45./Foulelfer), Kayal (54.) bzw. Schöne (94.). Rote Karte: Biton (Celtic/88./Foul)

AC Milan - FC Barcelona 1:1 (1:1)
Tore: Robinho (9.) bzw. Messi (24.)

Tabelle

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare