Sport | Fußball
24.08.2017

Champions League: Das sind die Gruppen

Am Donnerstag wurde in Monaco die Einteilung für die Champions-League-Gruppenphase vorgenommen. Einige Kracher sind dabei.

Die Auslosung für die Gruppenphase der UEFA Champions League am Donnerstag in Monaco hat für einige spannende Lose gesorgt. So trifft etwa David Alaba mit Bayern München auf Großeinkäufer Paris Saint-Germain mit Superstar Neymar. In Gruppe D kommt es zum Spitzenduell zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona. Der Champions-League-Neuling RB Leipzig mit Marcel Sabitzer, Konrad Laimer, Stefan Ilsanker und Trainer Ralph Hasenhüttl bekommt es in Gruppe G mit dem AS Monaco, FC Porto und Besiktas mit einer durchaus schlagbaren Gruppe zu tun.

Die Hammer-Gruppe des diesjährigen Turniers ist aber die Gruppe B. Neben Bayern München und Paris Saint-Germain sind dort auch der RSC Anderlecht und Celtic Glasgow vertreten. Auch die Gruppe D mit Juventus, Barcelona, Olympiakos Piräus und Sporting Lissabon verspricht Spannung.

Die erste Runde der Gruppenphase steigt am 12./13. September, die beiden Top-Teams qualifizieren sich fürs Achtelfinale. Die Tabellendritten steigen ins Europa-League-Sechzehntelfinale um, die Letzten scheiden aus. Das Finale geht am 26. Mai 2018 in Kiew über die Bühne.

Gruppenphase - UEFA Champions League
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
Benfica Lissabon Bayern München FC Chelsea Juventus Turin Spartak Moskau Schachtjor Donezk AS Monaco Real Madrid
Manchester United Paris Saint-Germain Atletico Madrid FC Barcelona FC Sevilla Manchester City FC Porto Borussia Dortmund
FC Basel RSC Anderlecht AS Roma Olympiakos Piräus FC Liverpool FC Napoli Besiktas Tottenham Hotspur
ZSKA Moskau Celtic Glasgow Karabakh FK Sporting Lissabon NK Maribor Feyenoord RB Leipzig APOEL Nikosia