Sport | Fußball
24.02.2015

Barça siegt in Manchester, Heimerfolg für Juve

Die Spanier haben nach dem 2:1 gute Aufstiegschancen. Für Dortmund ist nach dem 1:2 in Turin nichts verloren.

Fünf Argentinier standen in Manchester auf dem Platz, die 2014 das WM-Finale absolviert hatten. Am Ende jubelten nur zwei: Messi und Mascherano, weil sie eben für Barcelona spielen. Agüero, Zabaleta und Demichelis, allesamt in Diensten von Manchester City, mussten eine 1:2-Niederlage im eigenen Stadion hinnehmen.

Nach nur 30 Minuten war das Achtelfinal-Duell praktisch zugunsten der Katalanen entschieden. Luis Suarez zeigte gleich zwei Mal Biss, diesmal ausnahmsweise nicht bei einem Gegenspieler. In der 16. und 30. Minute schlug der Stürmer aus Uruguay zu und brachte Barça 2:0 in Front. ManCity schien geschockt und von der Rolle, hatte dem kontrollierten Spiel der Gäste nicht viel entgegen zu setzen.

Erst nach dem Wechsel zeigten die Engländer eine Reaktion, kamen durch Agüero und Dzeko auch zu Chancen, allein die Verwertung blieb aus. Vorerst. Denn Agüero bestrafte die Lässigkeit von Barcelona mit dem 1:2 und schloss einen tollen Spielzug energisch ab (69.). Als man eine Trendwende erwarten durfte, wurde Clichy ausgeschlossen. Dank der Überzahl fand Barcelona zurück ins Spiel, Messi vergab in der Nachspielzeit sogar einen Elfmeter. Dennoch haben die Katalanen vor dem Rückspiel klare Vorteile.

Die Turiner Macht

46 Pflichtspiele in Folge hatte Juventus Turin vor dem Duell mit Dortmund daheim nicht verloren. Am Dienstag folgte der 47. Streich mit einem 2:1 gegen Dortmund, das aber vor der Retour-Partie noch sehr gute Chancen besitzt. Für Spannung ist gesorgt.

Dortmund offenbarte Schwächen in der Defensive, für die sich Juve gleich zwei Mal bedankte. Zunächst Tevez mit dem 1:0, später Morata mit dem 2:1. Zwischenzeitlich hatte Reus einen Ausrutscher von Chiellini zum Ausgleich genützt. Juventus agierte nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Denker und Lenker Pirlo nach 35 Minuten etwas konfus, fand aber zurück zu gewohnter Souveränität. Dortmund vermochte auch nach der Pause nicht entscheidend zuzusetzen.

Spiele vom Dienstag

Manchester City - FC Barcelona 1:2 (0:2)
Tore: Aguero (69.) bzw. Suarez (16., 30.)
Gelb-Rot: Clichy (74./ManCity)
Anmerkung: Messi vergab Elfmeter (94.)

Juventus Turin - Borussia Dortmund 2:1 (2:1)
Tore: Tevez (13.), Morata (43.) bzw. Reus (18.)