Auf geht’s: Austrias Nenad Bjelica hofft auf eine ähnlich starke Leistung wie zuletzt in St. Petersburg.

© APA/HELMUT FOHRINGER

Champions League
10/21/2013

Atléticos Trainer imponiert Bjelica

Austrias Coach hat ein Buch über Diego Simeones Trainingsmethoden gelesen: "Sehr interessant".

Endlich kann er wieder seine Spanischkenntnisse auspacken. Austria-Coach Nenad Bjelica, der als Aktiver sechs Jahre lang in Spanien tätig war, stand am Montag vor allem spanischen Journalisten zuvorkommend Rede und Antwort.

KURIER: Sie loben Ihr Gegenüber Diego Simeone nahezu in den Himmel. Warum denn das?

Weil mir seine Erfolge imponieren, die er in den letzten drei Jahren mit Atlético hatte. Er war als Trainer erfolgreicher als Mourinho, Ancelotti oder Wenger. Da geht es nicht um die Sympathie, sondern rein um den Erfolg.

Als Spieler sind Sie in Spanien auch auf den Argentinier getroffen. Wie war er denn so auf dem Platz?

Ja, sechs Mal haben wir gegeneinander gespielt. Er war ein Weltklassespieler, und sagen wir einmal so: Er war ausgefuchst.

Stimmt es, dass Sie ein Buch über ihn gelesen haben, noch bevor Sie Austria-Trainer wurden?

Ja, das ist ein Buch über seine Methoden als Trainer. Mit vielen Dingen habe ich mich identifizieren können. Es war sehr interessant.

Sie haben sich vor der Auslosung eine spanische Mannschaft gewünscht – ist das Duell nun ähnlich emotional wie jenes mit Dinamo Zagreb?

Ja. Ich habe viel länger in Spanien gespielt als in Kroatien. In dieser Zeit war ich in Spanien bekannter als in meiner Heimat. Es waren wunderschöne Jahre, der Kontakt ist auch nicht abgerissen. Ich habe nach wie vor viele Freunde in Spanien, fahre mit meiner Familie auch immer wieder dorthin auf Urlaub. Es ist für uns alle ein Privileg, gegen Atlético zu spielen.

Bei all der Begeisterung: Wie soll die Austria Atlético denn schlagen?

Wir haben gegen Porto und Zenit mitgehalten. Mit der Unterstützung der Fans ist auch in diesem Spiel alles möglich. Aber natürlich brauchen wir wieder eine Top- Leistung.

Gruppe G, 3. Spieltag

Austria WienAtlético Madrid
Happel-Stadion, SR Orsato (It), 20.45 Uhr/live Puls4 und Sky.

Mögliche Aufstellung Austria:
Lindner; Koch, Rogulj, Ortlechner, Suttner; Holland, Mader; Royer, Stankovic, Jun; Hosiner.
Es fehlen: Murg, Gorgon, A. Grünwald.

Parallelspiel: FC Porto – Zenit St. Petersburg (20.45 Uhr).
Tabelle: 1. Atlético 6/2, 2. Porto 3/2, 3. Austria 1/2, 4. Zenit 1/2.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare