Sport | Fußball
24.01.2013

Celtic-Coach verschreckt Journalisten-Gattin

Celtic-Trainer Lennon sorgt nach einem Smartphone-Faux-Pas für Gelächter.

Mit Smartphones ist es so eine Sache: Sie haben viele Funktionen, aber nicht alle sind zu jedem Zeitpunkt wirklich praktisch. Verwendet man sein Handy etwa bei einer Pressekonferenz als Aufnahmegerät, empfielt es sich den Klingelton zu deaktivieren. Widrigenfalls läuft man Gefahr sich zum Gespött zu machen.

So passiert bei der Pressekonferenz mit Celtic Glasgow nach dem 4:1-Sieg gegen Heart of Midlothian referierte, klingelte das als Aufnahmegerät verwendete Handy eines Reporters vor Lennon auf dem Rednerpult. Als Celtic-Trainer Neil Lennon abhob, legte die Anruferin verschreckt auf.

"Sie war nicht glücklich. Du hast wohl wieder Mist gebaut", scherzte Lennon. Der Trainer fragte den Journalisten nach dem Namen seiner Frau und nahm das Gespräch erneut an, als diese noch einmal anrief. "Sharon? Sharon? Würden Sie bitte aufhören, meine Pressekonferenz zu unterbrechen? Hier spricht Neil Lennon", sagte der Coach des Champions-League-Achtelfinalisten. Was die Ehefrau antwortete, ist nicht überliefert. Nur das Gelächter im Pressesaal.