Sport | Fußball
28.04.2017

Burgstaller und Schöpf führen Schalke zum 4:1 in Leverkusen

Burgstaller glänzte mit zwei Toren, Schöpf mit einem Treffer und zwei Vorlagen.

Das ÖFB-Duo Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf hat großen Anteil daran, dass Schalke 04 wieder vom Europacup träumen darf und Bayer Leverkusen tiefer in den Abstiegsstrudel geraten ist. Burgstaller schoss am Freitag beim 4:1-(3:0)-Auswärtssieg der Schalker zum Auftakt der 31. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga zwei Tore. Schöpf erzielte einen Treffer und leistete auch noch zwei Vorlagen.

Schalke (41 Punkte) verbesserte sich vorläufig auf Platz acht. Leverkusen (36), das in den jüngsten zehn Ligaspielen nur einmal gewonnen hat, ist Zwölfter. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt vor den Samstagsspielen vier Zähler.

Nach eigentlich gutem Beginn der Gastgeber eröffnete Burgstaller in der sechsten Minute nach Querpass von Leon Goretzka aus kurzer Distanz den Torreigen. Das 2:0 von Benedikt Höwedes (10.) bereitete Schöpf mit einem Eckball vor, ehe der Mittelfeldmann den nächsten Treffer (18.) im zweiten Nachschuss selbst besorgte.

Traumtor zum 3:0

Nach der Pause setzte das Österreicher-Duo seine Gala fort. Schöpf (50.) flankte auf den völlig frei stehenden Stürmer Burgstaller, der volley aus rund zehn Metern einschoss. Winter-Zugang Burgstaller hält nach seinen ersten Auswärtstreffern bei acht Ligatoren für Schalke. Schöpf hat es seit dem Sommer auf sechs gebracht.

Bei Leverkusen saßen ihre Nationalteamkollegen Ramazan Özcan und Julian Baumgartlinger nur auf der Bank, Aleksandar Dragovic schien überhaupt nicht im Kader auf. In der 69. Minute betrieb Stefan Kießling mit dem Ehrentreffer für die Werkself Ergebniskosmetik.