Jonatan Soriano hatte das Visier perfekt eingestellt.

© APA/KRUGFOTO

Bundesliga
09/26/2015

Vier Soriano-Tore gegen Mattersburg

Meister Salzburg besiegt Aufsteiger Mattersburg mit 4:2.

von Stephan Blumenschein

Erst im 16. (!) Pflichtspiel konnte Salzburg-Trainer Zeidler seinen Einsersturm aufbieten: Verletzungspech hatte bisher das Duo Soriano-Damari verhindert. Dass beide harmonieren können, bewiesen sie nach vier Minuten: Eine Kopfballvorlage von Damari verwertete Soriano.

Das frühe 1:0 war der Höhepunkt einer zehnminütigen Sturm- und Drangphase , in der die Salzburger an bessere Zeiten erinnerten, aber nur dieses eine Tor erzielten.

Bald zeigte sich wieder einmal, dass Salzburgs Defensive derzeit zu fehleranfällig ist. Mattersburg kam zurück ins Spiel und einfach zu Toren. Beim 1:1 hatte Rechtsverteidiger Schwegler auf Farkas vergessen, der ungehindert einschießen konnte (21.). Beim 1:2 fühlte sich bei einem Perlak-Freistoß niemand für Jano zuständig, der ungehindert einköpfeln konnte (24.).

Salzburg tat sich danach schwer, fand gegen die massierte Mattersburger Abwehr lange nicht zurück ins Spiel. Erst in der Endphase der ersten Hälfte gab es wieder Chancen: Berisha traf die Stange (37.), einen Damari-Heber konnte Rath vor der Linie abwehren (44.).

Auch in der zweiten Hälfte gelang dem Meister ein Blitzstart: Traumpass von Keita, Soriano schießt ein (51.). Aus dem 23. (!) Schuss der Salzburger fiel das 2:2.

Danach blieb es Einbahnstraßen-Fußball Richtung Mattersburg-Tor. Damari hatte im ersten Spiel nach sechswöchiger Verletzungspause zwei Mal Abschlusspech. Besser machte es sein Sturmpartner. Nach einem Doppelpass mit Ulmer traf Soriano ins Kreuzeck (67.).

Damit waren die Festspiele des Spaniers aber noch nicht beendet. Aus einem Elfmeter erzielte er auch noch den 4:2-Endstand (85.) und sorgte auch dafür, dass sich Salzburg für das 1:2 im ersten Saisonspiel im Burgenland revanchieren konnte.

Ergebnisse, Tabelle

FC Red Bull Salzburg - SV Mattersburg 4:2 (1:2)

Wals-Siezenheim, Red-Bull-Arena, 6.172 Zuschauer, SR Harkam.


Tor: 1:0 (5.) Soriano
1:1 (21.) Farkas
1:2 (25.) Jano
2:2 (51.) Soriano
3:2 (67.) Soriano
4:2 (85.) Soriano (Foulelfmeter)

Salzburg: Walke - Schwegler, Miranda, Caleta-Car, Ulmer - Minamino, Schmitz, Keita, Berisha (80. Nielsen) - Damari (71. Reyna), Soriano (86. Prevljak)

Mattersburg: Kuster - Höller, Malic (35. Rath), Mahrer, Maksimenko - Prietl (77. Grgic), Jano, Perlak, Farkas - Pink (54. Templ), Onisiwo

Gelbe Karten: Keita bzw. keine

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.