Sport | Fußball
16.02.2015

Rapid holt den nächsten Grödiger

Der Spanier Tomi Correa kommt im Sommer ablösefrei und bekommt einen Zweijahresvertrag.

Im Herbst begann Sportdirektor Andreas Müller mit der Suche nach einem technisch, aber vor allem auch körperlich starken Mittelstürmer: "Wir brauchen neben Beric noch einen, der sich gegen eine robuste Defensive behaupten kann." Am Dienstag endete die Suche mit der Verpflichtung des 30-jährigen Tomi Correa erfolgreich. Der 1,86 m große Spanier kommt im Sommer ablösefrei von Grödigso wie auch Flügel Philipp Huspek. Tomi erhält in Wien-Hüteldorf vorerst einen Vertrag bis Sommer 2017, der Klub besitzt allerdings eine Option auf die Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Tomi war von 2009 bis 2013 der bestimmende Mann bei Altach. In Grödig wurde er zuletzt aber von Reyna überstrahlt. Rapid-Trainer Zoran Barisic ist die Kombinationsstärke und das körperbetonte Auftreten schon länger aufgefallen. Außerdem kann Tomi auch hängende Spitze hinter einem Stürmer spielen. Deshalb wird erstmals unter Barisic darauf verzichtet, einen Jungen mit Potenzial einzukaufen.

Schlechter schaut es damit hingegen für Philipp Prosenik aus, der gegen Ried nur auf der Tribüne saß. Der 21-jährige Mittelstürmer ist der einzige Rapidler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft.