© APA/GERT EGGENBERGER

Bundesliga
09/22/2013

Kühbauer zu Gast bei Erzfeind Schmidt

Der WAC gastiert am Sonntag in Salzburg. Die beiden Trainer mögen einander nicht besonders.

von Stephan Blumenschein

Osterhasen stehen in der Beliebtheitsskala ganz weit oben – besonders bei Kindern. Immerhin bringen sie zu Ostern nicht nur bunt bemalte Eier, sondern auch Geschenke vorbei.

Einer hat es aber gar nicht gerne, wenn er als Osterhase bezeichnet wird: Dietmar Kühbauer. Der neue Trainer des WAC trägt genau aus diesem Grund seit mehr als einem Jahr eine Privatfehde mit Salzburg-Trainer Roger Schmidt aus.

Gleich beim ersten Spiel, bei dem die beiden Trainer gemeinsam an der Outlinie standen, war es passiert: Im August 2012 hatten sich Kühbauers damaliger Klub Admira und eben Salzburg in einem begeisternden Offensivspektakel schiedlich-friedlich 4:4 getrennt.

Doch nach dem Spiel war nicht das tolle Spiel selbst Gesprächsstoff Nummer eins, sondern ein Wortgefecht zwischen den beiden Trainern, während dem es nicht nur zu Handgreiflichkeiten gekommen sein, sondern auch Schmidt Kühbauer als Osterhase, der noch dazu nicht gut Deutsch spricht, bezeichnet haben soll.

Seitdem würdigen sich die beiden Trainer keiner Blicke, seitdem schwänzt Kühbauer die von der Bundesliga für Trainer verpflichtend vorgeschriebene Pressekonferenz nach dem Spiel, um eben nicht neben Schmidt sitzen zu müssen.

Mal sehen, ob der Burgenländer das auch am Sonntag macht. Immerhin hat die Bundesliga angekündigt, für Schwänzen der Pressekonferenz von nun an Strafen auszusprechen.

Sportlich ist die Ausgangslage klar, Tabellenführer Salzburg geht natürlich als klarer Favorit in das Heimspiel. Nicht nur Kühbauer kassierte in der Ära Schmidt mit der Admira zwei Niederlagen in Salzburg (0:5, 1:2), sondern auch der WAC war vergangene Saison in der Red-Bull-Arena chancenlos und verlor 1:4 sowie 2:6.

Bilder vom Bundesliga-Samstag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.