Thomas Murg (Ried) ist ein Thema bei YB Bern.

© APA/EXPA/ROLAND HACKL

Fußball
12/16/2015

Bundesliga: Die Wechselspiele haben begonnen

Die kurze Winterpause wird von einer verlängerten Transferzeit geprägt. Ein erster Überblick ...

von Stephan Blumenschein, Alexander Huber

Seit dem Wochenende ist die Bundesliga in der Winterpause, einer wegen der EM-Teilnahme Österreichs sehr kurzen. Schon am Wochenende 6./7. Februar beginnt die Frühjahrsmeisterschaft.

Da ist die Transferzeit erst ein paar Tage zu Ende. Weil der 31. Jänner auf einen Sonntag fällt, dürfen die Bundesligisten einen Tag länger als üblich neue Spieler verpflichten.

Der KURIER gibt den ersten Überblick: Was hat sich bei den Bundesligisten schon getan? Was könnte sich noch tun?

Salzburg: Mit dem 20-jährigen Bernardo bekommt ein weiterer Spieler von Red Bull Brasil eine Chance in Österreich. Der Innenverteidiger, dessen Vater mit gleichem Namen 1991/’92 bei den Bayern kickte, erhielt einen Vertrag bis 2020. So lange läuft auch der neue Kontrakt von Duje Caleta-Car, der den schmollenden Teamverteidiger Martin Hinteregger adäquat ersetzt hat.

Austria: Alexander Gorgon plant offensichtlich nicht, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern. Im Winter würde es für den 27-Jährigen noch Geld geben. Innenverteidiger Patrizio Stronati soll bei einem anderen Verein Spielpraxis sammeln.

Rapid: Zwei Mal schon hat Sportdirektor Müller im Jänner bewusst nicht agiert. Sollte Wunschspieler Karim Onisiwo nicht zu bekommen sein, könnten Transfers erneut ausbleiben. Dazu passend dürfen gleich fünf Talente im Jänner bei den Profis trainieren. Nur die vielen Verletzten machen Sorgen. "Deswegen werden wir Anfang Jänner nochmals die Lage analysieren und über Transfers entscheiden", kündigt Müller an.

Sturm: In Graz wird noch gewartet, ob Schalke Top-Talent Donis Avdijaj zurückholt. Ein Verbleib bei Sturm scheint unrealistisch, weil der 19-Jährige auch zu einem anderen Klub weiterverliehen werden könnte. Michael Madl wird nicht zu 1860 München wechseln.

Admira: Laut Bald-Cheftrainer Oliver Lederer würde Christoph Schößwendter nach einem Abgang intern nachbesetzt werden. Der ungarische Stürmer Barnabas Varga von Burgenlandliga-Klub Eberau ist ein Thema.

Altach: Nach dem Europacup-Aus könnte der 25-Mann-Kader verkleinert werden. Allerdings war ausgerechnet von einem der Besten – von Dominik Hofbauer – zu hören, dass er eine neue Herausforderung sucht. Goalie Andreas Lukse hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert.

Mattersburg: Karim Onisiwo wird das bestimmende Thema bleiben. Wenn das Gerichtsurteil im Vertragsstreit auch in schriftlicher Form wie erwartet ausfällt, will der Teamspieler sofort ablösefrei gehen. Aus Österreich stehen Salzburg, Rapid und die Austria (in dieser Reihenfolge) in der Warteschlange.

Ried: Thomas Murg steht auf der Wunschliste der YB Bern. Trainer Adi Hütter beobachtete den Offensivspieler gegen den WAC. Der 21-Jährige steht allerdings bei Ried bis 2018 unter Vertrag.

Ab sofort finden Sie alle aktuellen Transfermeldungen im KURIER-Wintertransfer-Ticker

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.