Rapid musste 2014 nur acht Niederlagen verkraften.

© Agentur Diener/DIENER / Juergen Wassmuth

Bundesliga
12/17/2014

Die Tabelle der besonderen Art

In einer Ganzjahresmeisterschaft hätte Rapid die wenigsten Pleiten und Gegentore.

Eine Ganzjahresmeisterschaft der besonderen Art bildet die Tabelle mit allen Spielen der Frühjahrssaison und den Partien des vergangenen Herbstes ab. Wenig überraschend führt nach diesen 34 Ligaspielen Salzburg mit neun Punkten Vorsprung auf Rapid.

Allerdings hat der Meister heuer sogar ein Spiel mehr verloren als die Hütteldorfer, die sich nur acht Mal geschlagen geben mussten und die stärkste Defensive des Jahres 2014 stellten. Nur neun Niederlagen – so wie Salzburg – hatte auch die Austria zu verkraften. Weil die Wiener aber der Unentschieden-Spezialist waren (13 Remis), holten sie 20 Punkte weniger als die Bullen (nur 3 Remis).

Ebenfalls kurios: Altach hat in den 19 Spielen nach dem Aufstieg nur zwei Punkte weniger geholt als Wr. Neustadt in 34 Partien. Das logische Schlusslicht bildet Absteiger Innsbruck mit 13 Punkten in 15 Spielen.

Nicht für das internationale Geschäft qualifiziert wären in dieser Ganzjahrestabelle der aktuelle Tabellenzweite WAC und (als Europacup-Starter vom vergangenen Sommer) Grödig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.