Der Aufsteiger WAC musste in seiner ersten Bundesliga-Saison mehrere platzbedingte Absagen hinnehmen. Die Lavanttal Arena in Wolfsberg ist somit das Schlusslicht in Österreichs höchster Spielklasse.

© APA/GERT EGGENBERGER

Absage
02/14/2013

Bundesliga-Auftakt in Wolfsberg abgesagt

Die eisige Spielfläche verhindert die Austragung der Partie zwischen dem WAC und Salzburg.

Weil rund drei Viertel des Spielfelds von einer Eisschicht bedeckt sind, kann das für Samstag (18.30 Uhr) angesetzte Bundesliga-Spiel zwischen dem Wolfsberger AC und Titelverteidiger Red Bull Salzburg nicht stattfinden.

Nach der Vorkommissionierung am Donnerstagnachmittag entschied sich Schiedsrichter Manfred Krassnitzer für die Absage des Duells der Frühjahrs-Auftaktrunde. Ein Ersatztermin wird von der Bundesliga in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Trennung

Unterdessen hat Salzburg den Vertrag mit dem niederländischen Defensivakteur David Mendes da Silva am Donnerstag eigenen Angaben nach in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. "Nach eingehender interner Beratung der sportlich Verantwortlichen kommt der Klub damit dem ausdrücklichen Wunsch des Spielers nach", hieß es vonseiten des Tabellenzweiten.

"Die letzten Monate stellten auch aufgrund der regelmäßig wiederkehrenden Verletzungen eine außerordentliche Belastung für mich dar", wurde Mendes in einer Aussendung der Salzburger zitiert. "Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass eine Vertragsauflösung eine für beide Seiten gute und faire Lösung ist, und danke dem Klub für das Entgegenkommen."

Mendes, der beim Heimspiel gegen Rapid (24. Februar) offiziell verabschiedet werden soll, wechselte im Juli 2010 von AZ Alkmaar zu den "Bullen" und absolvierte insgesamt 60 Pflichtspieleinsätze - neun davon in der laufenden Saison. Der 30-jährige, siebenfache niederländische Teamspieler, galt als umsichtiger Aktivposten im defensiven Mittelfeld, war zeitweise Kapitän, hatte aber auch immer wieder mit Blessuren zu kämpfen.