Sport | Fußball
12.12.2011

Blinde Passagierin im Barça-Flieger

Die Frau wird vor dem Abflug zur Klub-WM auf der Toilette entdeckt und zum Aussteigen gezwungen.

Eine junge Frau hat versucht, als blinde Passagierin zusammen mit den Fußballstars des FC Barcelona nach Japan zu fliegen.

Sie gelangte nach spanischen Medienberichten auf dem Madrider Flughafen Barajas unerkannt in die Maschine, die den Champions-League-Sieger zur Klub-WM bringen sollte. An Bord des Flugzeugs schloss sich die Frau, deren Identität nicht bekannt wurde, in eine Toilette ein. Dort wurde sie von der Besatzung entdeckt und zum Verlassen der Maschine gezwungen. Durch den Zwischenfall verzögerte sich der Abflug um eine halbe Stunde. Der spanische Meister kam am späten Sonntag (Ortszeit) in Tokio an.

 

 

Mit 15 Spielern gegen Barcelona

Die Katalanen treffen im Halbfinale der Klub-WM auf Asiens Champion Al-Sadd SC aus Katar. Dessen Trainer Jorge Fossati nahm die Aufgabe gegen den haushohen Favoriten mit Humor. "Wir haben beim FIFA-Präsidenten Joseph Blatter den Antrag gestellt, dass wir mit 15 Spielern antreten dürfen", witzelte der Uruguayer. "Barca ist derzeit die beste Mannschaft der Welt."

Im anderen Halbfinalspiel stehen sich Japans Meister Kashiwa Reysol und der Copa-Libertadores-Sieger FC Santos aus Brasilien gegenüber.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Analyse

  • Bilder