Sport | Fußball
05.12.2011

Bizarrer Blatter-Auftritt

Die Rassismus-Vorwürfe scheinen den FIFA-Präsidenten schwer zu belasten.

Die Debatte um seine den Rassismus verharmlosenden Äußerungen scheint FIFA-Präsident Joseph Blatter schwer zu belasten.

Beim Treffen des Exekutivkomitees des Asiatischen Fußball-Verbandes (AFC) in Kuala Lumpur wirkte Blatter angeschlagen.

Der 75-jährige Schweizer schmiss bei einer Pressekonferenz am Mittwoch ein Mikrofon vom Tisch, sprach ausweichend und zappelte unruhig auf seinem Sessel hin und her.

"Als FIFA-Präsident überrascht mich nichts mehr, aber diese Kommentare haben mich verletzt", erklärte Blatter.

"Ich kann nur sagen, dass dieses Thema für mich beendet ist. Ich habe mich entschuldigt, mehr kann ich nicht sagen", ergänzte der Chef des Fußball-Weltverbandes.

Blatter hatte vergangene Woche in TV-Interviews Rassismus auf dem Platz verharmlost und sich nach herber Kritik für diese Äußerungen entschuldigt.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder