© EPA

Sport Fußball
10/09/2012

Bild: "HSV-Ösi radelt zum Training"

Die deutsche Boulevardzeitung Bild nennt Paul Scharner einen "sympathisch protzlosen Profi".

Noch muss Paul Scharner bei seinem neuen Klub Hamburger SV nach einer Verletzung auf den ersten Einsatz warten. Die Tageszeitung Bild würdigte in ihrer Dienstagausgabe aber schon jetzt die Bodenständigkeit des Niederösterreichers, der fast täglich rund 25 Kilometer mit dem Fahrrad zum Training fahre. "Ein sympathisch protzloser Profi", befand das Massenblatt.

"Nix-Sportwagen! HSV-Ösi radelt zum Training", übertitelte die Zeitung ihren Bericht, der den 34-Jährigen nicht nur in Aktion zeigt, sondern auch mit einer grafischen Übersicht der 25,1 Kilometer langen Strecke zwischen Scharners Heim in Hamburg-Rahlstedt bis zum HSV-Stadion im Volkspark aufwartet.

Nervender Autoverkehr

"Mich nervt der Autoverkehr. Ich lasse mir den Wind um die Nase wehen und tue zudem noch etwas für meine Fitness", zitierte Bild den ehemaligen österreichischen Teamspieler, der im August vom ÖFB lebenslang für Länderspiele gesperrt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.