Pep Guardiola nahm gerührt Abschied von David Alaba

© REUTERS/MICHAEL DALDER

FUSSBALL
05/21/2016

Bayern holt sich bei Abschied von Pep den Cup

Die Bayern hatten im Elferschießen gegen Dortmund ihre Nerven besser im Griff.

Nach dem Happy End im Elfmeter-Krimi bedankte sich Pep Guardiola bei jedem seiner Spieler, dann kullerten beim Spanier die Tränen. Der ganze Druck, die ganze Last fiel von Guardiola ab, so hatte Fußball-Deutschland den Spanier in drei Jahren nicht erlebt. Anschließend wurde er von seinen Spielern vor der Fankurve des FC Bayern München in die Luft katapultiert. Der Starcoach verabschiedete sich mit dem Double in Richtung England. Die Münchner feierten in einem packenden DFB-Pokalfinale einen 4:3-Sieg im Elfmeterschießen gegen den großen Rivalen Borussia Dortmund, nachdem es nach 120 Minuten 0:0 gestanden hatte.

74.322 Zuschauer sahen am Samstagabend im Berliner Olympiastadion ein dramatisches Fußballspiel, ein kurzweiliges 0:0, das für den BVB mit dem dritten verlorenen Pokalfinale nacheinander enttäuschend endete. Kapitän Mats Hummels blieb das ersehnte Happy End mit einem Titelgewinn vor seinem Millionen-Wechsel zum FC Bayern verwehrt. Im Elfmeterschießen versagten Sven Bender und Sokratis die Nerven, bei den Bayern hatte lediglich Joshua Kimmich verschossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.