Sport | Fußball 19.01.2012

Barcelona besiegt Real

Cup: Die Katalanen gewinnen das Viertelfinal-Hinspiel nach 0:1-Rückstand durch Treffer von Puyol und Abidal noch 2:1.

Barcelona hat sich im Kampf um den Aufstieg ins spanische Cup-Semifinale gegen Real Madrid eine gute Ausgangsposition verschafft. Die Katalanen siegten am Mittwoch im Viertelfinal-Hinspiel auswärts gegen den Titelverteidiger mit 2:1 und können damit in der Retourpartie in einer Woche im Camp Nou den Einzug in die Vorschlussrunde fixieren.

Carles Puyol in der 49. und Eric Abidal in der 77. Minute sorgten für den verdienten Erfolg für Barca, nachdem Ronaldo in der 11. Minute für die Führung von Real gesorgt hatte.

Der portugiesische Superstar war aus einem Konter mit einem Flachschuss ins kurze Eck erfolgreich, wobei Barca-Ersatzgoalie Pinto beim Gegentreffer eine äußerst unglückliche Figur machte. Danach übernahmen die Gäste das Kommando, ließen jedoch gute Chancen durch Alexis Sanchez (16./Kopfball an die Stange), den eher farblosen Lionel Messi (24./Casillas parierte) und Andres Iniesta (29./aus wenigen Metern daneben) aus.

Hechtkopfball

Knapp vier Minuten nach dem Wechsel aber erzielte Puyol per Hechtkopfball nach einem Xavi-Corner das 1:1 - der Kapitän war Pepe entwischt, der 20 Minuten später vom Platz hätte fliegen müssen, als er dem am Boden liegenden Messi mit den Stollen absichtlich auf die Hand stieg. Zuvor hatten Iniesta (54.) und auf der Gegenseite Benzema (58.) nur Aluminium getroffen. Der entscheidende Treffer glückte Abidal in der 77. Minute, als er von Messi freigespielt wurde und ins lange Eck einschoss.

Damit hält Real-Trainer Jose Mourinho in neun "clasicos" weiterhin nur bei einem Sieg. Sein Widerpart Josep Guardiola hingegen blieb auch an seinem 41. Geburtstag als Trainer im Bernabeu-Stadion ungeschlagen. Erst vor wenigen Wochen hatte Barcelona in der Meisterschaft auswärts gegen Real nach 0:1-Rückstand mit 3:1 gewonnen. In der Tabelle liegt der Champions-League-Sieger allerdings fünf Punkte hinter dem "weißen Ballett".

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 19.01.2012