Nacer Barazite (re.) konnte gegen den Erstligisten nicht überzeugen.

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Testspiel
02/04/2013

Barazite hat noch viel Luft nach oben

Der Niederländer konnte beim 2:2 gegen St. Pölten ebenso wenig überzeugen wie seine Teamkollegen.

Gemma Barazite schauen dachten sich ein paar Hundert Austria-Fans und pilgerten zum Trainingsplatz der Generali Arena. Sie sahen ein 2:2 der Veilchen gegen engagierte St. Pöltner und einen Nacer Barazite, der nur in Ansätzen sein Können zeigte.

Der Heimkehrer aus Monaco hat körperliche Defizite, die es bis zum Start der Frühjahrssaison zu beheben gibt. Derzeit scheint ein Einsatz von Beginn an im Wiener Derby gegen Rapid am 17. Februar, das seit Montag ausverkauft ist, mehr als fraglich. Trainer Peter Stöger beurteilte die Leistung des Technikers diplomatisch. „Es gibt noch viel Luft nach oben, aber das ist nach seiner langen Spielpause klar.“

Die Treffer der Austria erzielten Alexander Grünwald sowie der 16-jährige Sascha Horvath. Stöger war nur bedingt zufrieden. „Der Auftritt in der ersten Halbzeit hat mir nicht gefallen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.