© /Austria

Fußball
05/19/2016

Austria: Funding-Ziel in Windeseile erreicht

Fans und Anleger investieren in 28 Stunden 1,5 Millionen Euro.

Das Crowdinvesting-Projekt der Wiener Austria ist ein voller Erfolg. Innerhalb von lediglich 28 Stunden und 20 Minuten investierten 600 Fans und Anleger 1,5 Millionen Euro in das Projekt "ArenaInvest", das der Finanzierung des Stadionbaus dient.

Der Basis-Zinssatz beträgt 2,5 Prozent pro Jahr, gerechnet auf eine Saison. Bei einer Teilnahme an der Champions-League- oder Europa-League-Gruppenphase sowie bei Meister- oder Cuptiteln werden Bonuszinsen addiert. Damit kann im besten Fall eine Verzinsung von bis zu 8,25 Prozent per anno erreicht werden.

Zusätzlich wurden fünf "Goodie-Stufen" festgelegt. So gibt es etwa bei einer Investition von 500 Euro zusätzlich eine Urkunde sowie einen exklusiven Schal, bei 1.000 Euro kommt eine Karte für das Eröffnungsspiel der Generali-Arena 2018 hinzu. Bei 5.000 Euro erhält der Anleger eine exklusive Stadion-Führung mit Herbert Prohaska. Anleger, die 10.000 Euro investieren, bekommen ein VIP-Ticket für das Eröffnungsspiel 2018.

"Unser Dank gilt der großen Austria-Familie und allen Investoren. Ihr Vertrauen macht uns stolz und ist gleichzeitig ein Auftrag, mit voller Energie an dem so wichtigen S.T.A.R.-Projekt weiterzuarbeiten", wurde Austria-AG-Vorstand Markus Kraetschmer zitiert. Die Generali-Arena wird im Rahmen des S.T.A.R.-Projekts (Ausbau des Stadions, der Trainingsplätze und Akademie sowie Errichtung eines "Regionalen Nachwuchszentrums") in eine nachhaltige UEFA-Vier-Sterne-Arena verwandelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.