Sport | Fußball 13.01.2012

Austria angelt nach Barça-Spieler

© Bild: EPA

Die Wiener wollen Marti Riverola vom FC Barcelona holen. Bei Salzburg ist ein Stürmer von Ajax im Gespräch.

Derzeit herrscht Ruhe auf dem Transfermarkt. Es dürfte aber nur die Ruhe vor dem Sturm sein. Die Austria angelt nach einem Talent des FC Barcelona. Salzburg hat Interesse an Mounir El Hamdaoui, dem niederländischen Torschützenkönig 2008/‘09 und Fußballer des Jahres 2009.

Die Verhandlungen der Wiener mit Marti Riverola Bataller, einem offensiven Mittelfeldspieler von Barcelona B, sollen vor dem Abschluss stehen. Austria-Vorstand Thomas Parits hat stets betont, noch bis Ende Jänner zwei Offensivleute zu verpflichten, für den Fall, dass Junuzovic und Barazite die Wiener noch im Winter verlassen. Danach sieht es derzeit zwar nicht aus, doch kaum Erwartetes ist schon zu oft plötzlich eingetreten.

Der 20-jährige Riverola wurde im Frühjahr 2011 an Vitesse Arnheim verliehen und im Sommer wieder zurückgeholt. Im Herbst schnupperte er kurz Champions-League-Luft und wurde beim 4:0 gegen BATE Borisow von Trainer Guardiola eingetauscht. Dennoch ist er bei Barcelonas zweiter Mannschaft in der zweiten spanischen Liga kein fixer Bestandteil, kam nie über die Joker-Rolle (13 Spiele, drei Tore) hinaus.

Neues Gesicht

Austria-Sportvorstand Thomas Parits (re.) begrüßte den Australier James Holland.
© Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

Beim Trainingsauftakt am Montag zeigte sich die Austria schon mit einem neuen Gesicht. James Holland, zentraler defensiver Mittelfeldspieler von AZ Alkmaar, steht vor der Verpflichtung, sofern sich beide Klubs einig werden. Der 22-jährige Australier absolvierte schon fünf Teamspiele, konnte sich bei Alkmaar aber keinen Stammplatz sichern und wurde vergangene Saison an Sparta Rotterdam verliehen.

Holland soll mit ins Trainingslager (ab 18. Jänner) nach Antalya reisen. Mit Nacer Barazite fand er wegen der niederländischen Sprache einen Ansprechpartner. Denkbar wäre auch ein Tauschgeschäft inklusive Körberlgeld für die Austria, da Alkmaar Barazites Künste schätzt. Der Niederländer glaubt momentan nicht an einen Abschied aus Wien: "Ich denke nicht, dass sich etwas tut, aber man weiß ja nie. Ich kann auch innerhalb einer Stunde weg gehen. Das geht schnell im Fußball."

Salzburger Kandidat

Salzburgs Wunschobjekt: Mounir El Hamdaoui.
© Bild: EPA

Einen Ex-Alkmaar-Star hat Salzburg an der Angel. Der Marokkaner Mounir El Hamdaoui hatte AZ 2009 mit 23 Toren zum Meistertitel geschossen. Ein Jahr später wechselte er um fünf Millionen Euro Ablöse zu Ajax. Mit den Amsterdamern wurde El Hamdaoui 2011 Meister, steuerte zum Titel 13 Tore bei, überwarf sich im Sommer aber mit Trainer Frank de Boer. Deshalb wurde der 27-Jährige diese Saison nicht mehr eingesetzt.

Sollte der Transfer klappen, würde Roman Wallner wohl die Freigabe für einen Wechsel zu RB Leipzig bekommen. Allerdings ist auch der italienische Serie-A-Klub Fiorentina an El Hamdaoui interessiert.




Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 13.01.2012