Norwegens Rekordjäger Martin Ødegaard

NORWAY SOCCER FRIENDLY
Foto: APA/EPA/Terje Pedersen Martin Ødegaard wird von vielen Top-Klubs umworben.

Martin Ødegaard könnte der jüngste Spieler der EM-Qualifikation werden.

Auf Malta könnte am Freitag europäische Fußball-Geschichte geschrieben werden. Sollte Norwegens Martin Ødegaard im Match der Gruppe H in Ta’Qali zum Einsatz kommen, wäre er mit 15 Jahren und 297 Tagen der jüngste Kicker in der Geschichte der EM-Qualifikation. Der aktuelle Rekord datiert aus dem Jahr 1983 und wird vom Isländer Sigurður Jónsson (16 Jahre, 251 Tage) gehalten. Die Krönung wäre für Ødegaard ein Treffer: Damit würde er Gareth Bale als jüngsten Torschützen in der EM-Quali-Historie ablösen. Der Waliser war bei seinem Tor gegen die Slowakei im Jahr 2006 17 Jahre und 83 Tage alt.

Norwegens Teamchef Per-Mathias Høgmo stellte klar, dass Ødegaards Einberufung nicht nur ein Jux war. "Ich habe keine Angst, ihn einzusetzen. Auch nicht in der Startformation. Martin hat ein großes Talent, gegnerische Abwehrreihen zu öffnen. Und genau das werden wir gegen Malta brauchen."

Derzeit jagt der Teenager einen Rekord nach dem anderen. Im April wurde der offensive Mittelfeldspieler von Strømsgodset IF zum jüngsten Spieler im norwegischen Oberhaus Tippeligæn, im Mai zum jüngsten Torschützen. Ende August wurde Ødegaard beim 0:0 in Stavanger gegen die Vereinigten Arabischen Emirate zum jüngsten A-Teamspieler in der Geschichte Norwegens.

Und nun wird er sein Pflichtspieldebüt für Norwegen geben. An einer Bestmarke ist aber selbst der junge Linksfuß um 99 Tage gescheitert: Der jüngste europäische Teamspieler der Geschichte ist Samuel Johnston. Der Ire spielte im Februar 1882 in Belfast beim 0:13 gegen England im Alter von 15 Jahren und 154 Tagen.

Viele Interessenten

"Wir sind verdammt stolz", meinte Vater Hans-Erik Ødegaard, einst selbst Profikicker. Die Liste der Interessenten ist lang. "Egal, welchen Klub Sie nennen, er hat schon angefragt", sagte Ødegaard Senior.

Einen baldigen Transfer zu Real, FC Barcelona oder Bayern schließt man im Hause Ødegaard aber aus. Trotz angeblichen Angeboten in der Höhe von bis zu 15 Millionen Euro. "Martin soll sich in Norwegen etablieren und die Schule abschließen", stellte der Vater klar. Sein Vertrag bei Strømsgodset läuft noch bis Ende 2015.

Bist du gut genug, bist du auch alt genug: Die jüngsten Debütanten in Nationalteams

Den gleichen Vornamen wie Italiens Tormann-Ikone trägt er schon - aber er ist noch nicht einmal halb so alt. Der erst 18-jährige Gianluigi Donnarumma ist seit dem Testspiel am Dienstagabend in Amsterdam gegen die Niederlande der jüngste Torhüter einer italienischen Fußball-Startelf in der Länderspielgeschichte. Der Milan-Schlussmann zeigte beim 2:1-Sieg Italiens wieder einmal, dass er das Zeug dazu hat, den großen Gianluigi Buffon zu beerben. "Er könnte mein Sohn sein, aber er ist schon in der Lage, Tormann von Milan und der Nationalelf zu sein", lobte ihn anschließend der 39-Jährige, der erst vor wenigen Tagen mit dem 1.000. Spiel seiner Karriere einen Meilenstein erreicht hatte. Davon ist der fast zwei Meter große Donnarumma noch weit entfernt. "Ich bin glücklich mit dem Abend", sagte er nach seinem Startelf-Debüt gegen die Niederlande. Mindestens bis zur WM 2018 will Buffon noch weiterspielen, so lange muss Donnarumma wohl auf regelmäßige Einsätze in der "Squadra Azzurra" warten. "Ich will Gigi für alle Ratschläge, die er mir beim Training gibt, danken", sagte Donnarumma. Dabei steht Buffon bei Juventus im Tor - dem großen Rivalen von Donnarummas Herzensklub AC Milan. Seit Februar 2015 spielt der am Golf von Neapel aufgewachsene Teenager in Mailand, wo er bereits als 16-Jähriger zu seinem Serie-A-Debüt gekommen war. Der Jüngste ist Donnarumma im internationalen Vergleich lange nicht. Wo andere Teenies noch täglich fest die Schulbank drückten, spielte Stephen Appiah schon für die Nationalelf Ghanas. Der Mittelfeldspieler feierte sein Debüt im zarten Alter von nur 14 Jahren und 323 Tagen. Kein Wunder, dass er irgendwann die Kapitänsbinde umgehängt bekam. Der ehemalige Spieler von Red Bull Salzburg Ibrahim Sekagya lief erstmals im Alter von nur 15 Jahren und 236 Tagen für das Nationalteam Ugandas auf. Der Verteidiger, der jetzt für New York Red Bulls spielt, ist auch ehemaliger Kapitän der Nationalelf. Nur ein bisschen älter war Norwegens Supertalent Martin Odegaard bei seinem Debüt in der Nationalmannschaft - mit 15 Jahren und 254 Tagen debütierte er in einem Testspiel. Nur 46 Tage später wurde er gegen Bulgarien eingetauscht - und der jüngste Spieler in einer EM-Qualifikation. Auch sein Talent zeichnete sich schon sehr früh ab. Samuel Eto´o (li.) feierte seinen Einstand für die Nationalelf Kameruns kurz vor seinem 16. Geburtstag in einem Länderspiel gegen Costa Rica. Mittlerweile ist Kameruns Superkicker schon viermal zum afrikanischen Fußballer des Jahres gewählt worden. Wer, wenn nicht er. Der jüngste National-Spieler Argentiniens heißt Diego Armando Maradona. Seine erstes Länderspiel bestritt "El Diez" bereits im Alter von 16 Jahren und 3 Monaten. Nur fünf Monate älter als Maradona und auch noch als 16-Jähriger lief Brasiliens Wunderkicker Pelé zum ersten Mal für die Seleção auf. Englands jüngster Nationalteam-Debütant heißt Theo Walcott. Der Stürmer des FC Arsenal war jedoch mit 17 Jahren und 2 Monaten nur ein Monat jünger als Superstar Wayne Rooney. Bayern-München-Star David Alaba zeigte auch schon sehr früh vollsten Einsatz und feierte seine Premiere im österreichischen Nationalteam 2009 unter dem damaligen Trainer Didi Constantini. Mit nur 17 Jahren und 3 Monaten wurde er zum jüngsten Team-Debütanten der österreichischen Fußballgeschichte. Der Niederländer Jetro Williams (li.) ist mitten unter den jüngsten Nationalspielern, die jemals für die "Elftal" aufliefen. Bei der EM 2012 kam der damals 18 Jahre und 71 Tage junge Verteidiger im Gruppenspiel gegen Dänemark auch schon zum Einsatz. Er ist damit der jüngste Spieler der je bei einer EM auflief.  Bei unseren deutschen Nachbarn machte sich Alabas Bayern-Kollege Mario Götze 2010 zum jüngsten Nationalmannschafts-Debütanten nach Uwe Seeler im Jahre 1954. Beim Spiel gegen Schweden war Götze 18 Jahre und 167 Tage alt. Bei der WM 2014 schoss er im Finale gegen Argentinien den Siegestreffer für die DFB-Elf. 2006 lief Cesc Fàbregas im Alter von 18 Jahren als Jungspund erstmals für die spanische Nationalmannschaft auf. Er war somit der jüngste Teamspieler seines Heimatlandes seit 70 Jahren.
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?