Sport | Fußball
05.12.2011

Admira führt Wr. Neustadt vor

Der Aufsteiger lässt im ersten NÖ-Duell in der Bundesliga seit 16 Jahren den Gästen aus Wr. Neustadt keine Chance.

Am besten, Dietmar Kühbauer gibt sein Geheimnis auf keinen Fall preis, so ausgewechselt wie sich seine Admiraner am Samstag vor dem gegnerischen Tor verhalten haben.

Beinahe ein Dutzend Chancen konnte der Aufsteiger in der Vorwoche gegen Kapfenberg nicht nützen und am Samstag, im Derby gegen Wiener Neustadt, landete gleich der erste Schuss der Admiraner im Tor. Benjamin Sulimani zog ab, als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt (11.).

Und weil die Gäste den Spielfluss des Aufsteigers nichts entgegenzusetzen hatten, ließ die Admira noch zwei weitere Treffer zum 3:0-Heimsieg folgen, dem ersten Erfolg in der Bundesliga seit 29. April 2006 (2:1 gegen Pasching).

Doch von perfekter Chancenauswertung keine Spur, der Sieg gegen auf allen Positionen überforderte Gäste hätte noch viel höher ausfallen können. Die Offensive bekam die Truppe von Peter Stöger nie in den Griff, die offensivere Ausrichtung sorgte bei der Defensive der Admira nie für Gefahr. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war jegliche Spannung aus dem ersten Niederösterreich-Derby seit 16 Jahren verschwunden, unterhaltsam blieb es ob der spielfreudigen Admiraner dennoch.

Für beide Teams folgt nun eine zweiwöchige Liga-Pause. Zur Admira kommen ab Montag zwei Testpiloten aus dem Ausland für das zentrale Mittelfeld, Neustadt hat Gesprächsbedarf.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Spielbericht

  • Reaktion

  • Ergebnisse