© Deleted - 1631928

Abstimmung
12/12/2012

Aufstockung der Erste Liga?

Der ÖFB wünscht sich eine Aufstockung der zweithöchsten Liga auf 12 oder 16 Klubs.

Die 20 Bundesliga-Klubs suchen am Donnerstag in Wien nach einer gemeinsamen Linie in der Diskussion um das Format der Erste Liga. Der ÖFB wünscht sich einen Direktaufstieg der drei Regionalliga-Meister und deshalb eine Aufstockung der zweithöchsten Liga von 10 auf 12 oder 16 Klubs. Dies wird jedoch von den Klubs der Erste Liga abgelehnt. "Jede Änderung wäre ein Wahnsinn", meint etwa Austria-Lustenau-Boss Hubert Nagel.

Für eine Adaption des Liga-Formats ist eine Zweidrittelmehrheit notwendig. Da jeder Bundesligist über fünf und jeder Erste-Liga-Klub über drei Stimmen verfügt, können die Repräsentanten der Erste Liga nicht überstimmt werden, wenn sie geschlossen votieren. "Ich gehe davon aus, dass alle für die Beibehaltung der Zehnerliga stimmen", sagt Nagel. Dies könnte bei der für Freitag angesetzten ÖFB-Präsidiumssitzung für Unmut sorgen. "Aber ich gehe davon aus, dass wir einen Weg finden, der für den ÖFB akzeptabel ist", sagt Bundesliga-Präsident Hans Rinner.

Sollte die Zehnerliga bleiben, will Rinner über einen zweiten direkten Aufstiegsplatz diskutieren: "Dann muss eben der ÖFB über eine Variante mit nur zwei Regionalligen nachdenken."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.