Stöger glaubt an die Stärke von Österreichs Spitzenklubs.

© APA/EXPA/ROLAND HACKL

2. deutsche Liga
09/16/2013

Köln fertigt Cottbus ab

Peter Stögers Truppe gewinnt bei Robert Almers Klub 4:0.

Der 1. FC Köln bleibt in der 2. deutschen Bundesliga am Spitzenduo Union Berlin und Greuther Fürth dran. Die Truppe von Ex-Austria-Coach Peter Stöger landete bei Energie Cottbus einen hohen 4:0-Sieg und kletterte auf den dritten Rang. Damit bleiben die „Geißböcke“ auch nach dem 7. Spieltag als einziges Zweitligateam unbezwungen und sind als Dritter (13 Punkte) Union Berlin und Greuther Fürth (je 14) dicht auf den Fersen. Für Cottbus (13./8 Punkte) war es die erste Heimniederlage in der laufenden Saison.

Über fünf Jahre nach seinem letzten Tor für die Kölner gelang Patrick Helmes, der als Last-Minute-Einkauf vom VfL Wolfsburg gekommen war, ein Wiedereinstand nach Maß. Einen Schuss von Ujah bugsierte Energie-Schlussmann Robert Almer direkt vor die Füße von Helmes, der keine Mühe hatte. Sechs Minuten später war der 13-malige Nationalspieler Helmes, der nach gut einer Stunde ausgewechselt wurde, Vorbereiter für den Nigerianer Ujah. Und wie beim 0:1 sah ÖFB-Teamgoalie Almer beim 0:3 durch Ujah schlecht aus. Slavomir Peszko sorgte in der 67. Minute für den Endstand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.