Bibiana Steinhaus akzeptierte die Entschuldigung.

© REUTERS/NIGEL RODDIS

Fußball
12/02/2015

Frauenfeindlicher Spruch in 2. deutscher Liga

Kerem Demirbay tut sein Sager gegen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus leid.

Der Düsseldorfer Kerem Demirbay hat sich bei Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus für den frauenfeindlichen Spruch nach seinem Platzverweis am Wochenende entschuldigt. "Mir tut es extrem leid, was ich zu Frau Steinhaus gesagt habe. Diesen Satz hätte ich niemals sagen dürfen, denn es entspricht auch nicht meinem Frauenbild", schrieb er bei Instagram. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der Zweitliga-Profi zu Steinhaus gesagt haben: "Ich finde, Frauen haben im Männerfußball nichts zu suchen."

"Ich war am Sonntag sehr emotional, weil das Spiel super wichtig für uns als Mannschaft war. Ich habe überreagiert und hatte meine Emotionen in diesem Kampfspiel einfach nicht im Griff. Es tut mir wirklich sehr leid", schrieb Demirbay weiter. Er habe sich bereits persönlich bei Steinhaus entschuldigt und sei "sehr froh, dass sie meine Entschuldigung akzeptiert und angenommen hat".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.