Sport | Fußball
29.08.2017

19 Mio.: Wimmer wird zweitteuerster ÖFB-Kicker

Der Wechsel des Österreichers von Tottenham Hotspur zu Stoke City ist unter Dach und Fach.

Kevin Wimmers Transfer zum englischen Premier-League-Klub Stoke City ist beschlossene Sache. Das vermeldete der Ex-Verein Marko Arnautovics auf Twitter. Die Ablösesumme für den 24-Jährigen, der einen Fünfjahresvertrag bei bei den "Potters" unterschrieb, beträgt laut Klubangaben 18 Millionen Pfund - umgerechnet 19,4 Millionen Euro.

Damit wird der Innenverteidiger nach Marko Arnautovic (im Juli 2017 für 28 Millionen Euro von Stoke zu West Ham) zum zweitteuersten Österreicher der Fußballgeschichte. Der gebürtige Welser überholt Aleksandar Dragovic, der im Sommer 2016 für 18 Millionen Euro von Dynamo Kiew zu Bayer Leverkusen wechselte. Die drei kostspieligsten Österreicher-Transfers wurden also allesamt innerhalb des letzten Jahres abgewickelt.

Wimmer absolvierte in der letzten Spielzeit nur fünf Ligapartien für Tottenham Hotspur, davon vier von Beginn an. Die "Spurs" hatten den Österreicher im Jahr 2015 für sechs Millionen Euro vom 1. FC Köln verpflichtet, insgesamt absolvierte er fünfzehn Spiele in der Premier League. Sein neuer Trainer ist dennoch von ihm überzeugt. "Kevin ist zweifellos ein großes Talent und wird die Qualität unseres Kaders signifikant verstärken", sagte Mark Hughes.

Ob der Österreicher bei Stoke City die Einsätze bekommt, die ihm bei den "Spurs" nicht gewährt wurden, wird die Zukunft zeigen. Tatsache ist: Stoke City hat in diesem Sommer bereits zwei Innenverteidiger verpflichtet: Den 25-Jährigen Niederländer Bruno Martins Indi, der für 7,8 Millionen Euro von Porto kam und den von Chelsea ausgeliehenen 22-Jährigen Franzosen Kurt Zouma. Ebenfalls im Kader: Kapitän und Stammspieler Ryan Shawcross, der 32-Jährige US-Amerikaner Geoff Cameron und der 28-Jährige Deutsche Philipp Wollscheid, der die letzte Saison als Leihgabe bei Wolfsburg verbrachte - allesamt Innenverteidiger. Für Wimmer bleibt zu hoffen, dass er sich gegen seine Konkurrenz durchsetzen kann.

Die teuersten Transfers österreichischer Fußballspieler
1. Marko Arnautovic (2017/18 Stoke zu West Ham) 22,3 Mio. €
2. Kevin Wimmer (2017/18 Tottenham Hotspur zu Stoke) 19,4 Mio. €
3. Aleksandar Dragovic (2016/17 Dynamo Kiew zu Leverkusen) 18 Mio. €
4. Aleksandar Dragovic (2013/14 Basel zu Dynamo Kiew) 9 Mio. €
5. Maximilian Wöber (2017/18 Rapid zu Ajax Amsterdam) 7,5 Mio. €
6. Marc Janko (2010/11 Salzburg zu Twente) 7 Mio. €
. Martin Hinteregger (2016/17 Salzburg zu Augsburg) 7 Mio. €
. Konrad Laimer (2017/18 Salzburg zu Leipzig) 7 Mio. €
9. Marko Arnautovic (2010/11 Twente zu Bremen) 6,2 Mio. €
10. Kevin Wimmer (2015/16 Köln zu Tottenham Hotspur) 6 Mio. €