Sport | Fußball
03.01.2013

17 Legionäre zieht es in den Süden

Vor dem Ligastart in zwei Wochen ist die Bundesliga zu Trainingszwecken ausgeflogen.

Ab in den Süden – das ist das Motto für die Österreicher, die in der deutschen Bundesliga beschäftigt sind. Tabellenführer Bayern München ( David Alaba) ist schon in Katar am Werk. Von Mittwoch bis 9. sind die Bayern in Doha. Trainer Jupp Heynckes: "Normalerweise fliege ich nicht gerne fünf oder sechs Stunden ins Trainingslager. Aber Katar, das lohnt sich."

Dieser Meinung ist auch Schalke. Christian Fuchs absolvierte wie seine Kollegen am Mittwoch Leistungstests und brach gestern nach Doha (bis 11. Jänner) auf. Dort wird am Dienstag gegen die Bayern getestet.

Auch Mönchengladbach fliegt auf den arabischen Raum. Martin Stranzl hebt heute ins Trainingslager nach Dubai ab. Im Rahmen des zehntägigen Trainingslagers bestreiten die Borussen auch drei Testspiele, die vom Dubai Sports Channel live in 23 Ländern im Mittleren Osten und Nordafrika übertragen werden. Gegner sind unter anderem der Hamburger SV und Eintracht Frankfurt.

Intensiv

Die Hamburger reisten Mittwoch nach Abu Dhabi. Donnerstag fliegen Paul Scharner und Kollegen heim, um am 12. gegen Austria zu spielen.

Eintracht Frankfurt (Erwin Hoffer) begann am Donnerstag mit dem Training. Samstag erfolgt der Aufbruch ins Trainingslager nach Abu Dhabi.

Drei Österreicher bereiten sich in Spanien auf die Rückrunde vor. Fortuna Düsseldorf reiste mit Teamtormann Robert Almer am Mittwoch nach Marbella, um dort bis 10. zu bleiben. Dort sind ab heute auch die Mainzer. Andreas Ivanschitz und Julius Baumgartlinger verbringen dort vier Nächte und absolvieren drei Testspiele. Ivanschitz: "Das ist intensiv, aber wichtig, weil die Vorbereitungszeit so kurz ist."

Hannover beginnt heute mit dem 20-jährigen Tormann Samuel Radlinger die Vorbereitung und trainiert vom 5. bis 13. Januar in Vila Nova de Cacela in Portugal.

Der Rest der österreichischen Gastarbeiter nimmt in der Türkei Fahrt auf die Frühjahrsmeisterschaft auf. Die Bremer trainierten gestern erstmals und sind mit den vier Österreichern (Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic, Sebastian Prödl, Jung-Tormann Richard Strebinger) von Samstag bis 12. Jänner in Belek. Am 7. Jänner gibt es ein Trainingsspiel gegen Trabzonspor, den Klub von Teamspieler Marc Janko.

Der VfB Stuttgart (Raphael Holzhauser, Martin Harnik) trainiert seit gestern, heute erfolgt der Abflug nach Belek. Dort ist auch der VfL Wolfsburg mit Emanuel Pogatetz, der ebenfalls seit gestern wieder trainiert.

In Augsburg hat man sich kurzfristig für ein Camp in Belek entschieden. Mittwoch war für Tormann Alexander Manninger Ende der Winterpause. Der Laktattest wurde aufgrund einer vereisten Laufbahn auf den Nachmittag verschoben.