Cristiano Ronaldo wollte es nicht glauben.

© Deleted - 276477

Pressestimmen
06/19/2016

"Wo hat Österreich so viel Glück gesucht?"

Was die internationale Presse über das 0:0 gegen Portugal schreibt.

Portugal

A Bola: "Portugals Hoffnung zerschellt bei Ronaldos Penalty am Pfosten."

O Publico: Portugal gewinnt nicht und überzeugt nicht. Paris war ein Deja-vu für Portugal. Das Team kontrollierte (wie gegen Island, Anm.) wieder seinen Gegner, bleibt aber immer noch ohne Sieg bei der Euro 2016. In einer Nacht in Paris zum Vergessen verpasste Ronaldo einen Elfmeter."

Expresso: "Lieber Marcel, bitte erklären Sie mir, wo Österreich so viel Glück gesucht hat! Portugal spielte besser, kreierte mehr Chancen, schoss öfter aufs Tor, vergab aber alles. Auch mit Fernando Santos' neuem Plan - mit Quaresma und William in der Startelf - spielte Portugal Unentschieden gegen Österreich und verkomplizierte sich die Qualifikation für das Achtelfinale noch weiter."

Record: "Rechnungsabschluss für das Team: Trotz der Nullnummer mit Österreich hat Portugal die Qualifikation für das Achtelfinale weiter selbst in der Hand."

Schweiz

Neue Züricher Zeitung: "Österreich erfüllt auch in der zweiten Partie die Erwartungen nicht. ... Die Mannschaft wurde vor Turnierbeginn im Überschwang wegen ihrer tollen Qualifikationsrunde in der Heimat schon als das neue Wunderteam gefeiert, in Anlehnung an die große Elf der dreißiger Jahre. Aber vor allem den Stars Alaba und Arnautovic fehlt plötzlich die Form. ... Ob die Portugiesen bei der Europameisterschaft zu den Titelanwärtern zählen, ist nach dem Remis gegen Österreich eine spannende Frage. Die Portugiesen enttäuschten nicht, waren aber enttäuscht.

Bild (Deutschland): "Schon wieder schwache Leistung - Was ist bloß los mit Ronaldo? ... Am Ende steht ein Unentschieden, das beide Favoriten in Gruppe F ganz alt aussehen lässt - und Ronaldo muss erneut um einen Titel mit der Nationalmannschaft bangen."

Frankreich

L'Equipe: "Die schlechte Politik von Österreich. Sehr diszipliniert, aber genauso wenig ambitioniert. In einer idealen EURO wäre das Ergebnis perfekt gewesen. Nur, Österreich ist vor vier Tagen von Ungarn geschlagen worden und ist deshalb in großen Schwierigkeiten. Man tut sich schwer zu verstehen, wie diese Mannschaft die Qualifikation fast perfekt überstanden hat (28 von 30 Punkten)."

Le Journal du Dimanche: "CR7 hat Paris nicht verführt. ... Seitdem Pep Guardiola Trainer von Bayern München wurde, wurde Alaba "nach dem zentralen Mittelfeld auch als Innenverteidiger eingesetzt. Gestern wurde er quasi auf der Zehn positioniert, ein Bermudadreieck, in dem sein Talent total verschwunden ist".

Le Parisien: "Ronaldo ist verflucht".

KURIER-Noten für die Teamspieler

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.