Sport | Formel-1 20.10.2017

Verstappen verlängert Vertrag bei Red Bull bis 2020

Red Bull's Dutch driver Max Verstappen drives during the Formula One Japanese Grand Prix at Suzuka on October 8, 2017. / AFP PHO… © Bild: APA/AFP/KIYOSHI OTA

Max Verstappen bleibt bei Red Bull: Der jüngste GP-Sieger verlängerte beim österreichischen Team bis 2020.

Damit sollten alle Wechselgerüchte ausgeräumt sein: Max Verstappen unterschrieb bei Red Bull einen neuen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020. Der 20-Jährige, der beim Red-Bull-Junior-Team Toro Rosso mit nur 17 Jahren sein Formel-1-Debüt gegeben hatte und 2016 in seinem ersten Rennen für Red Bull seinen ersten Sieg eroberte, war in den vergangenen Monaten mehrfach mit Wechselgerüchten in Verbindung gebracht worden.

" Red Bull hat immer Vertrauen in mich gezeigt", wurde Verstappen in einer Aussendung zitiert. "Sie haben mich und meine Ziele immer unterstützt, und ich weiß, wir teilen diese Ziele. Ihre Unterstützung, von den Jungs und Mädels in der Fabrik bis hin zur Crew in der Garage, war stets bei 100 Prozent."

Teamchef Christian Horner zeigte sich erfreut, dass der jüngste Grand-Prix-Sieger der Formel-1-Geschichte dem Team erhalten bleibt. "Wir sind überglücklich, dass Max seinen Vertrag bei Red Bull verlängert hat. Es war großartig zu sehen, wie er den Frust dieser Saison mit dem Sieg in Malaysia abgeschüttelt hat."

Verstappen hatte nach seinem Traumstart im vergangenen Jahr bisher eine schwierige Saison erlebt. Der Niederländer schied vier Mal aus technischen Gründen aus - darunter unter anderem in Kanada, wo er gute Chancen auf den Sieg hatte - und wurde zudem mehrfach in Startkollisionen verwickelt, zuletzt in Singapur. Nicht zuletzt wegen der technischen Defekte hatte Verstappen mehrfach Interesse an einem Abschied von Red Bull angedeutet.

( kurier.at , kai ) Erstellt am 20.10.2017