Sport | Formel-1
30.04.2017

Russland-GP: Bottas feiert seinen ersten Sieg

Der Mercedes-Pilot überrumpelte beide Ferraris beim Start und siegte in Russland.

Der Sieger im Großen Preis von Russland heißt Valtteri Bottas. Der finnische Mercedes-Pilot feierte seinen ersten Sieg und hielt Pole-Mann Sebastian Vettel und dessen Teamkollegen Kimi Räikkönen auf Distanz. Lewis Hamilton sah die Zielflagge als Vierter.

Bottas erwischte einen Raketenstart und schnappte sich die beiden Ferrari-Piloten, die von den Startplätzen eins und zwei ins Rennen gegangen waren, während Hamilton nicht an Räikkönen vorbeikam. Weil im hinteren Teil des Feldes Romain Grosjean und Jolyon Palmer heftig kollidierten, wurde das Rennen mit dem Safety-Car neutralisiert. Bereits vor dem Start hatte Fernando Alonso seinen McLaren mit einem technischen Defekt abstellen müssen.

Vettel pokert mit der Strategie

Nach der Bergung der Unfallfahrzeuge erwischte Bottas erneut den besseren Start und zog davon, Vettel konnte das Tempo des Finnen nicht mitgehen.

Bottas kam früher als die unmittelbare Konkurrenz zum Boxenstopp, um seinen Verfolger im Ferrari unter Druck zu setzen. Vettel entschied sich gegen einen frühen Stopp und versuchte, sich mit freier Fahrt einen Vorteil zu erarbeiten. Beim Boxenstopp des Deutschen patzte aber die Ferrari-Crew, sodass Vettel wieder deutlich hinter den Mercedes-Piloten zurückfiel.

Danach konnte der Finne ungestört seinem ersten Grand-Prix-Sieg entgegen fahren - erlaubte sich jedoch einen heftigen Verbremser. Dieser schien zwar zunächst ohne Folgen zu bleiben, aber der Finne beschädigte sich bei seinem Fahrfehler den Vorderreifen - und plötzlich schloss der Ferrari-Star mit Riesenschritten auf.

Massa entscheidet das Duell

In den Schlussrunden bestätigte sich jedoch einmal mehr, dass Überholen in der Formel 1 2017 eine Herkules-Aufgabe ist: Vettel konnte sichtlich schneller fahren als Bottas, ein Angriff gelang dem Deutschen jedoch nicht mehr. Als Massa schließlich beim Überrunden zwar Bottas passieren ließ, Vettel aber hinter dem Williams hängen blieb, war die Entscheidung gefallen.

Für Bottas ist es im vierten Rennen für Mercedes der erste Erfolg. Für seinen Teamkollegen Hamilton ging hingegen eine Serie zu Ende: Erstmals seit dem Grand Prix von China 2016 stand der Brite nicht auf dem Podest.

Dahinter waren die Positionen schon früh im Rennen bezogen: Räikkönen hielt den zahnlosen Hamilton in Schach, Max Verstappen belegte den fünften Rang. Die beiden Force-India-Piloten Sergio Perez und Esteban Ocon, Nico Hülkenberg im Renault, Felipe Massa im Williams und Toro-Rosso-Pilot Carlos Sainz komplettierten die Top Ten.