Sport | Formel-1
03.12.2016

Nico Rosberg: Die Reaktionen auf den Rücktritt

Der Champion tritt ab - Nico Rosberg beendet seine Karriere. © Bild: AP/Ronald Zak

Der Rücktritt von Formel-1-Weltmeister Rosberg hat die Sportwelt überrascht und in Staunen versetzt.

Damit hat niemand gerechnet: Gerade einmal fünf Tage nach dem größten Erfolg seiner Karriere, dem Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft, gibt Nico Rosberg seinen Rücktritt bekannt. Im Vorfeld der FIA-Preisverleihung in der Hofburg in Wien schockt der Weltmeister die anwesenden Journalisten mit seiner Entscheidung.

Dass dieser Entschluss kaum jemanden kalt lassen würde, war abzusehen. Die Motorsport-Welt zollt dem Weltmeister zum Abschied ihren Respekt - und manch einer kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus...

Lewis Hamilton ( Rosbergs Mercedes-Teamkontrahent): "Es wird sehr, sehr merkwürdig und es wird traurig, ihn nächstes Jahr nicht im Team zu haben. Der Sport wird ihn vermissen und ich wünsche ihm nur das Beste."

Toto Wolff ( Mercedes-Motorsportchef): "Es ist eine mutige Entscheidung von Nico und ein Beweis für die Stärke seines Charakters. Er hat sich ausgesucht, auf dem Höhepunkt seiner Karriere aufzuhören. Als Weltmeister, als einer, der seinen Kindheitstraum erfüllt hat. Die Klarheit, mit der er dieses Urteil gefällt hat, hat mich dazu bewegt, seine Entscheidung sofort voll zu akzeptieren, nachdem er mich informiert hatte."

Niki Lauda (Team-Aufsichtsratschef): "Es ist eine neue Chance. Toto Wolff und ich werden eine passende Entscheidung treffen. Es ist ein Neubeginn mit einem anderen Fahrer."

Daniel Ricciardo (Pilot bei Red Bull Racing): "Ich habe eine Nachricht gehört, dass Nico zurückgetreten ist. Ok, welcher Nico? Es war sicher eine Überraschung. Ich kann nicht sagen, dass ich es erwartet hätte. Ich kann es verstehen, aber es ist sicher keine einfache Entscheidung, als regierender Weltmeister zurückzutreten. Dann lässt man sicher viel Geld liegen nächstes Jahr."

Bernie Ecclestone (Formel-1-Chefvermarkter): "Es war für mich eine genauso große Überraschung wie für alle anderen. Ich war vergangene Nacht mit Toto Abendessen, und er konnte offensichtlich auch mir gegenüber nichts erwähnen. Rosberg braucht schlicht und einfach mehr Zeit, um sein Geld auszugeben. Das ist eigentlich alles."

Jean Todt (Präsident des Motorsportweltverbands FIA): "Ich war sehr überrascht so wie jeder, aber Nico hat über das gesamte Jahr bewiesen, dass er ungeheuer mutig ist. Ich denke, er hat fünf oder sechs der härtesten Runden seines Lebens im letzten Rennen der Weltmeisterschaft absolviert... Ich bin sehr stolz auf Nico, er ist ein wahrer Champion."

Usain Bolt (Sprint-Olympiasieger): "Ich kann es nicht verstehen. Doch jeder hat seine Gründe für alles Mögliche - und er hat bekommen, was er wollte und ist einmal Weltmeister geworden."

Damon Hill ( Formel-1-Weltmeister 1996): "Gut gemacht Nico. Zum Leben gehört mehr, als nur im Kreis herumzujagen. Respekt."

Romain Grosjean (Formel-1-Pilot bei Haas): "Respekt mein Freund!"

Kevin Magnussen ( Formel-1-Fahrer bei Renault): "Großen Respekt. Viel Glück."

Juan Pablo Montoya (früherer Formel-1-Pilot): "Sehr mutig, diese Entscheidung zu treffen."

Alexander Wurz (früherer Formel-1-Teamkollege Rosbergs): "Ich habe den größten Respekt vor dem Formel-1-Weltmeister."

Marcus Ericsson (Formel-1-Pilot für Sauber): "Sehr überrascht! Aber den größten Respekt für Nico Rosberg. Großartiger Champion. Genieße das nächste Kapitel in deinem Leben."