Sport | Formel-1
31.08.2016

Italiens Automobilverband: Monza bleibt im F1-Kalender

Der aktuelle Vertrag endet nach dieser Saison.

Die Zukunft des traditionsreichen Formel-1-Rennens in Monza ist nach Angaben des italienischen Automobilverbandes (ACI) gesichert. "Wir haben hart gearbeitet und es geschafft, einen neuen Vertrag mit Bernie Ecclestone auszuhandeln", sagte ACI-Chef Angelo Sticchi Damiani der Nachrichtenagentur ANSA am Mittwoch. "Ich vertraue darauf, dass im Laufe des Wochenendes alles unterschrieben werden kann."

Die Zukunft der Traditionsrennstrecke in Monza im Formel-1-Kalender war seit längerem offen. Der aktuelle Vertrag endet nach dieser Saison. Die Italiener hatten seit einiger Zeit mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über eine Verlängerung verhandelt.