© Force India

Sport Formel-1
03/14/2017

BWT-Sponsoring: Pink erobert die Pisten

Die neue Lackierung des VJM10 ist ein Eyecatcher - verantwortlich ist ein österreichischer Konzern.

von Mathias Kainz

Auffällige Lackierungen gab es in der Geschichte der Formel 1 immer wieder, am Dienstag schlug mit Force India einer der aktuellen Rennställe aber ein ganz neues Kapitel auf: Das indische Team wird in der kommenden Saison in einem Aufsehen erregenden, pinken Design in der Startaufstellung stehen. Grund dafür ist ein Sponsorvertrag mit einem österreichischen Unternehmen: Dem Technologiekonzern BWT.

BWT hat seinen Hauptsitz in Mondsee im Salzkammergut - und zählt mit einem Jahresumsatz von 610 Millionen Euro nicht gerade zu den kleinen Fischen der heimischen Wirtschaft. Spezialisiert ist der seit 1992 börsennotierte Konzern auf Wasseraufbereitungssysteme. Und seit einigen Jahren verstärkt BWT sein Sponsoring-Engagement im Motorsport, das nun mit dem Auftritt in der Formel 1 seine Krönung findet.

Österreichische Motorsportfans kennen das Farbschema aber schon länger - nicht zuletzt, weil mit Lucas Auer eine heimische Rennhoffnung in Pink auf Punktejagd geht. Der 22-Jährige bezeichnet seinen Boliden liebevoll als "Pink Panther" und konnte damit 2016 unter anderem seinen ersten Rennsieg in der DTM feiern.

Für 2017 hat BWT sein Engagement bedeutend ausgeweitet: Nicht nur in der DTM, sondern auch in den Formel-1-Nachwuchsserien Formel 3 und Formel 4 sowie im GT-Rennsport wird man - gemeinsam mit dem deutschen Mücke-Motorsport-Team - auftreten. Zum Fahreraufgebot gehört mit Sophia Flörsch auch eine der großen weiblichen Motorsporthoffnungen, die sich in der Vergangenheit unter anderem mit Mick Schumacher gemessen hat und 2017 zum Favoritenkreis in der deutschen Formel-4-Serie gehört.

Für Force India bedeutet die neue Partnerschaft mit BWT auch eine drastische Veränderung: Erstmals in der mittlerweile zehnjährigen Teamgeschichte ist das Farbschema der Kingfisher-Fluglinie von Teambesitzer Vijay Mallya nicht mehr auf dem Boliden präsent. "2017 werden unsere Autos ein dynamisches neues Farbschema mit einer eleganten matten Lackierung haben. Das ist ein Zeichen der Stärke dieser neuen Partnerschaft und ein echtes Statement von BWT, die ihre Verbindung mit der Formel 1 beginnen", so Mallya in einer Aussendung. Ihren ersten Auftritt in Pink feiern die Piloten Sergio Perez und Esteban Ocon am 26. März beim Grand-Prix von Australien.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.