Nico Hülkenberg soll für Renault ein Thema sein.

© DIENER/EM

Formel 1
10/10/2016

Hülkenberg bei Renault im Gespräch

Nachdem sein Teamkollege Perez den Franzosen absagte, soll Hülkenberg nun wechseln.

Der deutsche Force-India-Pilot Nico Hülkenberg steht laut einem Bericht von Autosport.com vor einem Wechsel zum französischen Renault-Werksteam. Dem Bericht zufolge sei der Vertrag kurz vor dem Abschluss, noch vor dem Grand Prix in Austin in zwei Wochen soll der Deal fixiert werden. Der Haken dabei - Hülkenberg hat einen bestehenden Vertrag mit Force India. Renault soll jedoch bereit sein, Hülkenberg aus seinem Vertrag freizukaufen.

Renault ist nach wie vor auf der Suche nach einer Fahrerpaarung für 2017. Beide aktuellen Renault-Piloten dürften vor dem Aus stehen. Weder der Däne Kevin Magnussen noch Formel-1-Rookie Jolyon Palmer wussten heuer wirklich zu überzeugen, und Renault wünscht sich ein schlagkräftiges Duo für die kommende Saison. Für Hülkenberg wäre nach Stationen bei Williams, Sauber und Force India der Schritt in ein finanzkräftiges Werksteam mit langfristigen Titelambitionen eine Chance.

Der französische Rennstall hatte sich bis vor kurzem um Hülkenbergs Teamkollegen Sergio Perez bemüht. Der Mexikaner hatte sich jedoch trotz fortgeschrittener Verhandlungen gegen einen Wechsel und für einen Verbleib bei Force India entschieden. Ein weiterer Kandidat ist der junge Franzose Esteban Ocon, der derzeit bei Manor überzeugende Leistungen abliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.