Fivers verpassen Champions League

Die Fivers gingen gegen Minsk an ihre Grenzen.
Foto: ap

Die Handballer aus Wien-Margareten unterliegen in der Quali Dinamo Minsk. Am Sonntag geht es gegen Besiktas Istanbul.

Beim Qualifikationsturnier für die Handball-Champions-League mussten sich die Fivers Margareten am Samstag vor eigenem Publikum bereits nach Spiel eins vom Traum Königsklasse verabschieden. Gegen Dinamo Minsk setzte es ein deutliches 23:32.

Dabei konnten die Wiener gegen den klar favorisierten Gegner 35 Minuten lang durchaus mithalten. In der zweiten Halbzeit setzten sich die Weißrussen dann nicht zuletzt aufgrund der körperlichen Überlegenheit durch.

Am Sonntag treffen die Fivers auf Besiktas Istanbul, das sich bereits am Samstagnachmittag Sävehof aus Schweden geschlagen geben musste. Dabei geht es um eine möglichst gute Ausgangslage für den EHF-Cup. Minsk und Sävehof kämpfen um den Einzug in die Champions League.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / jom) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?